Zur Zeit läuft im Radio nur Müll

Alte Weihnachtspopsongs werden bis zum Erbrechen wiederholt, abgelöst von neuen (seichten) Weihnachtssongs, die schnell hingerotzt komponiert wurden, damit Ex-Musikstars sich ihr Weihnachtsgeld aufbessern können. Unterbrochen wird das Gedudel nur durch abgekupferte ganz „originelle“ Gewinnspiele bei denen man Geräusche erraten oder Geldscheine sammeln muss… Gerade hier in Bayern tut der größte Kommerzradiosender alles um sich bei mir unbeliebt zu machen (aber was will ich von einem Sender auch erwarten, bei dem ein Moderator gleichzeitig Stadionsprecher des FC Bayern ist…) Die Alternativen sind leider gering, aber Bayern 3 ist noch der Radiosender, den man am besten nebenher laufen lassen kann, dessen Moderatoren am wenigsten nerven, und der auch ab und zu richtig gute Musik spielt. Gestern habe ich dort durch Zufall den Song „Chasing Cars“ der britischen Gruppe „Snow Patrol“ gehört. Ich kannte die bisher nicht und auch wenn der Song auch nichts besonderes ist (typischer ‚Britpop‘ eben), mir gefällt das Stück:

Animator vs. Animation II

Da schaut man mal am frühen Morgen kurz bei DonsTag vorbei und was endeckt man da? Einen Beitrag der auf den zweiten Teil eines mehr als coolen Flashfilm hinweist: „Animator vs. Animation“. Um was geht’s? Der Flash-Zeichner muss auf dem Monitor gegen sein von ihm erschaffenes Strichmänchen kämpfen. Unbedingt anschauen! Den (besseren) zweiten Teil gibt’s dort zu sehen, Teil 1 kann man gleich hier betrachten:

CD-Tipp: The Black Parade

Der große Musikfreak bin ich ja nicht, umso erstaunlicher ist es, das der sehr sehr seltene Fall in kürzester Zeit gleich zum zweiten Mal eintritt: Ich finde ein ganzes Album von vorne bis hinten mehr als gut. Diesmal schafft es My Chemical Romance mit ihrer neuen CD „The Black Parade“. Diese CD übertrifft noch mal das Vorgängeralbum „Three Cheers For Sweet Revenge“ mit dem absolut genialen Song „I’m Not Okay“, und damit ist eigentlich schon alles gesagt. Mit guter (,’harte‘) Musik und den passenden, traurigen Texten dazu gelingt ‚MCR‘ eine sehr gute Mischung.

CD-Tipp: Auf Deinen Schwingen

Mein aktuelles Lieblingsalbum kommt von der Gruppe L’Âme Immortelle, einer Gothic-Band. Ich bin schlichtweg begeistert von „Auf Deinen Schwingen“. Selten (oder noch nie?) hat es bisher ein Album gegeben, von dem ich nicht einen einzigen Song schlecht fand oder anders gesagt alle richtig gut, und auf dieser CD sind immerhin 15 Tracks vorhanden. Bisher fand ich diese Band nicht schlecht, aber dieses Album ist einfach genial: Geniale Musik und nicht weniger gute Texte, und das sagt einer, der eigentlich seltenst auf Texte in Liedern überhaupt hört. Weitab vom Charts-Mist mit dem man sonst berieselt wird erhält man hier grandiose, traurige, melancholische Musik – genau passend zu meiner aktuellen Stimmung. Stellenweise muss ich die CD im Auto ausmachen, da mir manche Lieder im Moment einfach zu nah‘ gehen…

Kurz vorgestellt: Pistenraupe.de

Mit diesem Blogeintrag will ich „meine“ Internetseiten kurz vorstellen. „Meine“ heißt in diesem Fall nicht unbedingt, dass ich der Betreiber bin, sondern nur das ich bei der besagten Website irgendwie meine Finger mit im Spiel habe. Jetzt aber gleich mal ans Eingemachte: Pistenraupe.de. Die Website Pistenraupe.de ist mit weit über 7500 Dateien die mit Abstand größte Bildergalerie über Pistenraupen im Internet. Pistenraupen??? werde sich jetzt wohl die meisten fragen. Ja richtig. Pistenraupen! Mich faszinieren die Dinger einfach, bin auch mal mitgefahren und auch schon mal selbst gefahren. Nach einer kleinen Recherche im Internet musste ich feststellen, dass ich bei weitem nicht der einzige bin, der sich für Pistenraupen interessiert, im Gegenteil, es gibt sogar weit größere „Bekloppte“: Jürgen P. z.B: besitzt nicht nur eine (nicht fahrbereite) alte Pistenraupe, sonder auch die besagte Website „Pistenraupe.de“. Die Website war umfangreich, es fehlte ihr aber an Struktur und Design, weshalb ich Jürgen meine Hilfe anbot und ihm vorschlug, die kostenlose „Bildergaleriesoftware Coppermine“ anzupassen und einzusetzen. Gesagt getan: Das Ergebnis kann man unter www.pistenraupe.de begutachten, wo ich also als als technischer Admin tätig bin. Die Besucherzahlen der Website sind für ein so ausgefallenes Interesse (vor allem in den Wintermonaten) enorm…