Bescheidenes Fußballwochenende

Hmm, da hat Werder mit 0:4 mal ordentlich was auf die Mütze gekriegt – hätte ich davor nicht gedacht befürchtet.
Was kann man vom Wochenende mitnehmen?

  • Werders Stammspieler sind nicht adäquat zu ersetzen
  • Die “2. Reihe” fällt eher durch große Sprüche als durch Leistung auf
  • Klose wurde von seinen ehemahligen Fans und Mitspielern gebührend bzw. angemessen empfangen
  • Erfolg lässt sich wohl leider doch kaufen. Man muss nur genug Millionen ausgeben.
  • Entgegen meiner Annahme wird der Vorname von Ribéry nicht “Fronk” sonder laut Franz Beckenbauer “Frenck” ausgesprochen….

Und warum hat Rosenberg schon wieder nicht gespielt? 0 Tore und fast keine Torchancen sprechen auf jeden Fall nicht unbedingt für die Stürmer die auf dem Platz standen…

Mein Werder-Trikot ist da!

So, lange hat’s gedauert, nun ist es endlich da: Mein neues Werder-Trikot “Event”. Und wie bereits “angekündigt” hab’ ich mir eins mit der Nummer 9 von Markus Rosenberg geholt.
Werde-Trikot ‘Event’ (Vorderseite) Werde-Trikot ‘Event’ (Rückseite)
Die Bildqualität ist “dank” Fotohandy leider nicht so berauschend…

Den Mund wohl zu voll genommen

Gestern, das Spitzenspiel des 25. Spieltages: Bayern gegen Werder. Am Anfang sah’s ja richtig schlecht aus, aber am Ende ist dann doch ein Punkt raus gesprungen. Man kann zufrieden sein. In der zweiten Halbzeit wurde auch Markus Rosenberg eingewechselt, und von dem Neueinkauf hatte ich eigentlich schon lange gute Leistungen erwartet, wurde aber bisher enttäuscht. Gleich nach der Einwechslung ließ ich mich wohl aufgrund meines “jugendlichen Leichtsinns” zu folgender Aussage hinreißen: “Wenn der Rosenberg heute ein Tor macht hol’ ich mir sein Trikot!”. Und tatsächlich macht der doch das 1:1. Gut, aber im Moment habe ich trotzdem keine knapp 80 Euro für ein Fußballtrikot übrig, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben…
Was gibt’s sonst noch zum Spiel zu sagen? Der Punkt war glücklich, das 1:1 war schon deshalb schön weil da meiner Meinung nach O. Kahn einen großen Patzer gemacht hat und unsympathischster Spieler des Tages war Sagnol, der wegen Nachtretens eigentlich die rote Karte hätte sehen müssen.

BuliTippSpiel 2.0

BuliTippSpiel.netEin bisschen “Eigenwerbung” muss auch sein: Mein BuliTippspiel.net habe ich jetzt auf Version 2.0 upgedated. Wen interessiert was alles neu ist oder wer einfach nur mitmachen will: Einfach mal vorbei surfen.

Der 22. Spieltag

Seit langem mal wieder was zur Bundesliga: Was hätte das am Wochenende für ein schöner Spieltag werden können: Schalke führt 2:0 und spielt dann doch nur 2:2, Bayern verliert gegen Aachen und Werder spielt gegen den Tabellenletzten zu hause – doch Bremen verliert zum dritten mal in Folge. Nordderby hin oder her: Als Meisterschaftanwärter muss man einfach gegen den 18. gewinnen, selbst ein Unentschieden wäre viel wenig gewesen. Nun muss man aber zusehen dass man den Champions-League-Platz nicht aus den Augen verliert. Beim Werderblog wundert man sich über die Einwechslungen, mich hat aber am meisten nach dem Spiel der Kommentar von Klaus Allofs verärgert: Da wird doch in bester FC-Bayern-Manier als ein Grund für die schwache Leistung das Europapokalspiel vom Mittwoch mit angeführt…

Import aus Bremen

Haake-Beck 12Echte Kenner wissen es schon lange: Obwohl Franken und damit Bamberg bekannt ist für viele Brauereien und gutes Bier, das beste Bier kommt aber nun mal von der Beck’s-Brauerei und damit aus Bremen. Viele werden es nicht wissen: Neben dem “Beck’s” gibt noch andere Biermarken, und zwar “Haake-Beck” und “Hemelinger”. Von Haake-Beck habe ich mir jetzt das ganz neue “Haake-Beck 12” mitgebracht, das Bier für Werder-Fans. Geschmacklich hat sich eher nichts nicht viel geändert, macht aber nichts, denn es schmeckt ja! Genau das richtige für den heutigen Fußballabend mit Werder gegen Leverkusen. Gestern ging’s ja schon gut los, der FC Bayern hat ja schon gegen Bochum einen vielleicht ganz wichtigen Punkt im Kampf um die UEFA-Cup-Plätze geholt…

Ich muss mal in Bamberg bei real fragen, ob sie dass nicht auch ins Sortiment mit aufnehmen wollen… 🙂

Bulitippspiel

Nein, nein, nein! Dies hier wird (auch wenn die letzten Beiträge vielleicht etwas anderes vermuten lassen) kein Fußballblog – definitiv nicht, versprochen! Trotzdem habe ich jetzt mal mein “Bulitippspiel” hier integriert. Wer Lust hat mitzutippen, einfach eine E-Mail an joern@www.joernsblog.de schicken.

Deutscher Meister wird nur der SVW!

..auch wenn das gestern kein gutes Spiel war und ich im Stadion ziemlich gefroren habe, aber: Hauptsache 3 Punkte (werderblog.net sieht das auch so)! Werder hatte wenig Chancen, die erste richtige eigentlich erst in der 32. Minute – und das war dann auch gleich das 0:1 durch Torsten Frings. Nürnberg hatte mehr vom Spiel, nutze aber einige recht gute Tormöglichkeiten nicht. (Da passt die gute alte Phrase: “Wer die Chancen nicht nutzt, verliert.”) In der zweiten Halbzeit hatte Diego schon das 0:2 auf dem Fuß, ehe er dann in der 79. Minute mit einem sehenswerten 20-Meter-Freistoß den Ball dann “reinmachte”. Warum dann die Nürnberger Fans beim Elfmetertor in der 92. Minute zum 1:2 so gejubelt haben bleibt mir schleierhaft. Der Stadionsprecher hatte noch nicht mal den Torschützen richtig verkündet da wurde das Spiel vom UNparteiischen auch schon abgepfiffen – und das war auch klar. Apropos Schiedsrichter: Auch wenn alle “Club”-Fans das wohl anders sehen: Ich fand den Schiedsrichter gut! 🙂

Ob ich den neuen deutschen Meister sehe?

Eintrittskarte (Ausriss)Ich würde mal sagen: Ja! Um irgendwelche absurden Mißverständnisse vorzubeugen: Ich meine natürlich nicht den FCN (auch wenn das die realitätsfremden ‘Club’-Fans vielleicht anders sehen), sondern selbstverständlich den SV Werder Bremen. Am Dienstag den 7. November geht’s ins Nürnberger Stadion (den bescheuerten Stadionnamen verwende ich jetzt mal nicht) und dort erwarte ich einen Bremen-Sieg mit mindestens 3 Toren unterschied – okay, hauptsache ‘gewinnen’. Aber ich will schon was sehen für mein Geld, wenn ich schon mal ins Stadion gehe…

Kino: deutschland. ein sommermärchen

“Da brennt der Bauuum” ist eines der (unfreiwillig?) witzigen Zitate aus dem Film “deutschland. ein sommermärchen“, abgegeben von Jürgen Klinsmann. “Lohnt es sich eigentlich den Film im Kino anzuschauen obwohl er doch schon im Dezember im Fernsehen läuft?” Diese Frage musste ich mir nach dem Film gestern Abend mit “nein, wohl eher nicht” beantworten. Gut, der Film ist nicht schlecht, aber auch nicht der große Megafilm wie er von den Medien gerne dargestellt wird (mit Ausnahme von spiegel.de). Man weiss doch wie die WM ausgegangen ist, auch weiss man dass da die ein odere ander Hohlbratze rumläuft, was erfährt man dann durch den Film? Nicht viel, aber man darf den Film auch weniger als Dokumentarfilm als vielmehr als eine Art “Komödie” sehen. Schon lustig wie Klinsmann vor dem Spiel die Mannschaft mit teils deftigen Worten aber relativ ruhiger Sprache heiß zu machen versucht – und keiner reagiert. Aber vor allem das Duo Podolski-Schweinsteiger sorgen für den ein oder anderen Lacher. Apropos “Schweini”: Dem habe ich unrecht getan, der Junge kommt gar nicht mal so unsympathisch rüber und das ist dann doch eine Erkenntnis die ich aus dem Film gewinnen konnte. Alles in allem kein besonders herausragender, aber dennoch unterhaltsamer Film, nur am Schluss hat mich eine Szene bzw. “Nichtszene” arg gestört: Es wird abgestimmt ob man überhaupt noch Bock hat sich von den Fans nach dem letzen Spiel zu verabschieden. Das wäre doch mal interessant gewesen wer da mit “nein” gestimmt hat, aber gezeigt wurde das natürlich nicht…