Line Rider: Der Rodelhang am Monitor

Ist (wie man unten unschwer ablesen kann) schon knapp 3 Monate alt, ich hab’s aber erst jetzt entdeckt: Line Rider, ein witziges Flashgame und zurzeit genau das Richtige: Wenn schon draußen kein Schnee liegt dann baut man sich halt am Monitor seinen Rodelhang. Man zeichnet einfach mit einem Stift eine Linie die den Berg darstellen soll und schaut dann zu, wie der kleine Schlittenfahrer die eben erstellte Piste runter fährt – vielleicht stürzt er aber auch spektakulär, wenn man die Rodelpiste nicht gut gezeichnet hat (zu steil, zu holprig, zu große Sprünge…)
Für Zwischendurch ganz nett.
Line Rider

URL: http://official-linerider.com/play.html

Ich hab’s gewusst!

Ich hab’ mich kurz vor Schluß doch noch schnell entschieden beim “Blogwichteln” mitzumachen. Beim Blogwichteln “schenkt” man praktisch einem anderen Blog einen Beitrag und bekommt selbst einen Beitrag von irgendeinem Blog “geschenkt”. Wer für wen welchen Beitrag geschrieben hat bleibt verborgen (zumindest ist das bis jetzt so geplant). So weit so gut. Die Liste der 33 teilnehmenden Blogs ist richtig gut gemischt aber irgendwie war mir klar welchen Blog ich zugelost bekomme: Einen von mir wirklich sehr geschätzten Blog – zu dem mir aber überhaupt nichts einfällt 🙁 . Auch wenn’s schwer wird, da muss ich jetzt durch – und irgendetwas wird mir schon einfallen (hoffe ich zumindest…).

Animator vs. Animation II

Da schaut man mal am frühen Morgen kurz bei DonsTag vorbei und was endeckt man da? Einen Beitrag der auf den zweiten Teil eines mehr als coolen Flashfilm hinweist: “Animator vs. Animation”. Um was geht’s? Der Flash-Zeichner muss auf dem Monitor gegen sein von ihm erschaffenes Strichmänchen kämpfen. Unbedingt anschauen! Den (besseren) zweiten Teil gibt’s dort zu sehen, Teil 1 kann man gleich hier betrachten:

Bulitippspiel

Nein, nein, nein! Dies hier wird (auch wenn die letzten Beiträge vielleicht etwas anderes vermuten lassen) kein Fußballblog – definitiv nicht, versprochen! Trotzdem habe ich jetzt mal mein “Bulitippspiel” hier integriert. Wer Lust hat mitzutippen, einfach eine E-Mail an joern@www.joernsblog.de schicken.

Doch was besseres als den Google Reader?

Vor kurzem habe ich den Google Reader noch als besten Blogreader hochgelobt, doch jetzt bin ich auf was neues gestoßen: netvibes.com (Hollemann hat sich getäuscht, er ist nicht der einzige der diese Web 2.0-Anwendung bis jetzt noch nicht kannte). Nur kurz zusammengefasst: Auf netvibes.com kann man sich praktisch seine eigene Website aus verschiedensten Inhalten zusammenbasteln: Blog-Feeds, Mail-Accounts, Wetter, Nachrichten, Suchmaschinen und und und kann man da relativ einfach einbauen. Das besonderen an der Sache: netviebs.com wäre für mich ein Musterbeispiel um Web 2.0-Techniken zu zeigen bzw. zu erklären. Verschieben, speichern, löschen – alles “on the fly”, also ohne ständiges Laden der kompletten Website. Wirklich sehr gut gemacht! Mal schauen ob ich jetzt dem Google Reader den Rücken zuwende…

Joerns Blog 2.0

Hoppla, irgendwie sieht das hier doch auf einmal ganz anders aus!? Richtig, ich habe dem Blog ein neues ‘Theme’ gegönnt. Gerade erst war das Standardtemplate einigermaßen eingerichtet und schon habe ich die umständlichen Anpassungen gleich wieder für ein neues Template vorgenommen. Ich bin mir noch nicht sicher ob das jetzt bleibt, vielleicht kommt auch wieder das Alte her. Vorteil des neuen Designs: Breiter und damit gibt’s mehr Platz und es ist auch etwas ‘farbenfroher’…

Es gibt 5 Euro Preisgeld

..in Form eines Amazon.de-Gutscheines. Jawohl richtig gelesen: Derjenige, der mein nachfolgendes Problem lösen kann, erhält von mir einen Amazon.de-Gutschein im Wert von sage und schreibe 5 (in Worten: fünf) Euro. Ist das nichts?
Es geht um “Favicons”, d.h., alle die nicht wissen was das ist brauchen schon mal nicht weiter lesen, sorry. Ich schaffe es beim besten Willen nicht, dass mir das Favicon dieses Blogs auch in der Adressleiste des Internet Explorer 7 angezeigt wird – obwohl dies (siehe andere Websites) eigentlich funktionieren sollte. Im Firefox funktioniert alles wunderbar, nur nicht im IE7. Eigentlich habe ich schon alles mögliche probiert, den Favicon-Aufruf 100-mal angepasst und auch das Favicon selbst wohl genau so oft mit verschiedenen Einstellungen abgespeichert. Es half alles nichts… Da mich das jetzt irgendwie richtig stört bitte ich deswegen um Mithilfe. Und da ja bekanntlich überall das Sprichwort “Umsonst ist der Tod” gilt, gibt’s für den ersten, der mir die Lösung präsentiert, den besagten Amazon-de-Gutschein.

Mein Doppelgänger

Die Website myHERTIAGE hat’s herausgefunden: Ich habe einen Doppelgänger, zumindest jemanden der mir zu 70% ähnlich sieht: Vince Vaughn. Man muss einfach ein Bild von sich hochladen, sich dann kostenlos registrieren und schon erhält man eine Auswahl Prominenter, die einem angeblich ähnlich sehen. Ist eine nette Spielerei, nicht mehr, nicht weniger.

Der beste Blogreader

Wieder mal kommt ein toller Service von meinem Lieblings-Internet-Unternehmen google, nämlich der Google Reader. An sich ist dieser Blogreader nicht neu, seit letztem Wochenende wurde das Tool aber kräftig umgebaut und ist jetzt nahezu perfekt. Neben dem übersichtlichem Anzeigen der aktuellen Blogeinträge weißt der Google Reader noch eine Vielzahl von weiteren Features auf, wie z.B. die Anzeige aktueller flickr-Bilder eines bestimmten Users und und und. Das ganze ist natürlich (wie von google gewohnt) kostenlos. Unbedingt mal antesten!

Der “Google-Maps-Flugsimulator”

GogglesGut, “Flugsimulator” ist leicht übertrieben, denn bei Goggles steuert man nur einen kleinen Doppeldecker über die Google-Maps, trotzdem ist das Ganze eine nette Sache. Mit den Pfeiltasten und A und Z kann man hoch unn runter fliegen, Kurven fliegen und die Geschwindigkeit anpassen. DIe Leertaste ist zum Feuern da, der nutzen davon ist allerdings nicht gerade hoch, denn man kann damit nichts abschießen… Das ganze Spielchen wurde als Flashgame von nur einer Person entwickelt. Hut ab, nicht schlecht!
Während man auf der Starseite von Goggles ein paar Startplätze auswählen kann, startet das Flugzeug in Bremen wenn man den obigen Link folgt und keine “Location” auswählt….