Cold Fusion 8 mit MySQL unter Windows Vista

Dies ist wohl definitiv kein Beitrag, der jeden interessiert, da es sich um ein “Spezialthema” handelt: Vor ein paar Tagen habe ich endlich mal wieder Cold Fusion 8 und MySQl installiert, und zwar auf einem Vista-Rechner (32bit-Version) mit IIS7. Eigentlich sollte das doch schön einfach gehen. Dass es das nicht ging, wo die Probleme lagen und was die Lösungen sind, kann man in diesem Artikel nachlesen.
Installation von Cold Fusion 8.01 (Developer Edition)
Eigentlich ist eine Cold-Fusion-Installation relativ einfach – eigentlich. Das Installer-Programm angeklickt, dann während des Installationsprozesses hier und da ein paar Einstellungen vorgenommen und nach mehreren Minuten müsste alles laufen. Tat es aber nicht. Die Installation lief fehlerfrei durch, jedoch konnte der IIS7 nichts mit cfm-Dateien anfangen, kein Wunder da “.cfm” nicht unter “MIME-Typ” zu finden war. Mehrere neue Installationsversuche brachten keine Besserung, erst eine längere “Google-Session” brachte die Lösung: Es genügt nicht einfach den IIS7 zu installieren, nein, es müssen noch mehrere Optionen mit installiert werden (siehe Screen)
Dies soll nur bei Vista mit Servicepack 1 nötig sein, aber das ist ja bei mir der Fall. Und man mag’s kaum glauben. Auf einmal funktionierte die Cold-Fusion-Installation.

Installation des MySQL-Servers
Gleich vorne weg: Der Datenbank-Profi bin ich definitiv nicht. 🙂
umso mehr hat es mich gefreut, dass die MySQL 5-Installation eigentlich problemlos verlief. Auch die anschließende Konfiguration war relativ einfach. “Kleines Problem”: Der MySQL-Server ließ sich nicht starten. Eine Neuinstallation mit automatischem Serverstart hat dann zwar den Server gestartet, aber nicht mehr gestoppt… Auch eine andere Version (5.1) half nichts. Nach langen hin und her habe ich dann endlich herausgefunden, dass sich der Server-Dienst über die Systemsteuerung problemlos hoch- und runterfahren lässt! Schön, hätte mir ja gleich einer sagen können! Ich vermute mal, dass die Administrator-Oberfläche wegen diesen “komischen Vista-Admin-Rechten” nicht richtig funktioniert.

MySQL und Cold Fusion
Eigentlich war nun doch alles geschafft. Schnell noch in der Adminoberfläche von Cold Fusion die MySQL-Datenbank eingebunden (dank eigener Treiber für MYSQL muss man da nicht mal mehr extra Treiber installieren bzw. die ODBC-Datenquelle außerhalb von Cold Fusion konfigurieren) und endlich sollte meine Webapplikation laufen. Tat sie auch, bis ein Datenbankaufruf eine Tabelle aufrief, die ein Date-Objekt beinhaltete, denn dann kam immer die Fehlermeldung “Cannot convert value ‘0000-00-00 00:00:00’ from column spaltenname to TIMESTAMP”. Auch hier half nach längerer Recherche dann letztendlich Google weiter: Das Problem liegt wohl am ODBC-Treiber, der den Eintrag ‘0000-00-00 00:00:00’ nicht als Datum erkennt. Lösung: Im “Cold-Fusion-Administrator” muss man unter “Advanced Settings” bei der entsprechenden Datenquelle im Feld “Connection String” einfach die Zeile zeroDateTimeBehavior=convertToNull” eingeben. Toll, woher soll man dass denn wissen?

Naja, nach einer gefühlten Ewigkeit und nach etlichen Installationsschritten habe ich es also dann doch geschafft: Cold Fusion 8 läuft bei mir jetzt unter Vista (32bit) mit MySQL 5.1-Anbindung.

4 thoughts on “Cold Fusion 8 mit MySQL unter Windows Vista

  1. Danke für den Tipp betreffend ODBC und
    “zeroDateTimeBehavior=convertToNull”

    Beim Googlen gleich als erster punkte hier gefunden! 😉

  2. Hi, bis 2006 habe ich meine Projekte alle mit Coldfusuion realisiert, dann kam mein Einstieg in die PHP Welt und seitdem habe ich kein Projekt mehr in Coldfusion gemacht. Warum? Hauptgrund für mich war die unendlich grosse Quelle an Code Ressourcen und die riesige Community. Für fast jedes Problem gibt es eine offenliche Lösung. Das war (ist?) bei CF nicht so. Deshalb sollte Adobe die Coop mit Sourceforge mal nutzen und auch Coldfusion als Open Source anbieten. Vielleicht wird es auch dann wieder was mit Coldfusion bei mir.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *