Und schon wieder!

Diesmal habe ich gar nichts gemacht – und trotzdem ist mein Computer (schon wieder kaputt): Er gibt keinen Mucks mehr von sich, ich vermute mal das Netzteil ist hinüber. Die Frage ist nur, wie das passieren konnte, der Computer war nicht mal an!? Auf einmal gibt’s einen (kleinen) Knall (wohl vom Netzteil) und die Sicherung fliegt raus. Mysteriös! Aber vor allem verdammt ärgerlich, jetzt ist die sch… Kiste schon wieder kaputt! Hoffentlich geht dass auf Garantie, müsste aber eigentlich noch.
Und das Schlimmste: Ich muß jetzt am Monatsanfang noch ein paar Ãœberweisungen tätigen, aber wie denn ohne “Home-Banking”? Ohne den ganzen Ãœberweisungs-Angaben (sind auf dem Rechner gespeichert)Â könnte ich nicht mal theoretisch einen guten alten Ãœberweisungszettel ausfüllen. Ohne Computer ist man echt aufgeschmissen…

Verdammt gut gemacht: DHTML Lemmings

DHTML LemmingsWaren das Zeiten Anfang der 90er! Was haben wir damals “Lemmings” auf dem guten alten Amiga gespielt, da gab es eben noch echte Spielideen! In den Jahren wurde das Spielprinzip vom Lemmings immer mal ausgegraben und neu umgesetzt, aber dass es sogar eine HTML-Version von Lemmings gab wusste ich bisher nicht: DHTML Lemmings. Ja richtig gelesen, es wird nur HTML und Javascript verwendet, kein Flash oder sonstiger Schnickschnack. Respekt, da hat es jemand wirklich drauf!
Wer jetzt denkt, dass das in HTML nichts sein kann, irrt sich gewaltig, das Spiel sieht richtig gut aus und es macht Spaß den alten Klassiker mal wieder zu spielen. Absolut kein Vergleich zu sonstigen “Browserspielen”. Man kann nur erahnen wieviel Arbeit in diesem Projekt stecken muss.
DHTML Lemmings soll es laut Homepage schon seit über 3 Jahren geben, ich bin aber erst jetzt durch webthreads.de darauf aufmerksam geworden.

Diary Of Dreams: Freak Parfume

Wieder mal bin ich mehr oder weniger durch Zufall auf eine CD bzw. Musikgruppe gestoßen (ich weiss gar nicht mehr wie): Diary of Dreams. Mit viel guten Willen ist die Musik mit “L’Âme Immortelle” zu vergleichen, liegt vielleicht aber nur an der selben Stilrichtung (Gothic). Ich will gar nicht viel Labern, ich finde die CD richtig gut, speziell den Song “She and her darkness”. Dummerweise habe ich kein passendes Video bei Youtube gefunden, also schnell eins selbst “gedreht”: Um den Arbeitsaufwand gegen Null gehen zu lassen habe ich die Kamera einfach während einer Fahrt zur Waschanlage laufen lassen. Heraus gekommen ist ein grottenschlechtes Video ohne jeglichen Inhalt, aber immer noch besser als einfach nur nichts – finde ich zumindest. Also: Nicht aufs Video sondern auf die Musik achten!

Das Lied passt irgendwie im Moment…

Kellogg auf meiner Liste

Es gibt Unternehmen die mag ich (z.B. Google), und es gibt Unternehmen die kann ich absolut nicht ab. Die mag ich sowas von überhaupt nicht, dass ich Produkte von diesen Firmen definitiv nicht kaufe und auch nicht kaufen werde. Klar, das wird die “betroffenen” Firmen nicht wirklich stören, aber dass ist eben mein ganz persönlicher Beitrag (der mich nicht mal was kostet), um meine Abneigung zu zeigen. Warum jetzt Kellogg? Ganz einfach: Zufällig habe ich gelesen, dass der Cornflakes-Hersteller bis zu 160 Arbeitsplätze von Bremen nach Südeuropa verlagern will. Grund: Weil dort die Nachfrage steigt. Aha, ganz toll, hört sich für mich etwas fadenscheinig an. Gut, sollen sie machen, dann können sie aber auch ihre Cornflakes selber fressen ihre Produkte meinetwegen behalten. Wen es interessiert, hier noch die anderen Unternehmen, die ich, ähh, nicht so mag:

  • Benq
  • Electrolux (und damit auch AEG)
  • Müllermilch (und damit auch Weihenstephan)
  • Siemens

Ach ja, die FC Bayern München AG mag ich auch nicht sonderlich… 🙂

Eingeklemmte Rippe

Bis vor wenigen Tagen wusste ich nicht, dass man sich tatsächlich eine Rippe einklemmen kann. Jetzt weiss ich es – und dass das Ganze auch richtig schmerzhaft ist…
Glücklicherweise konnte die Ärztin die Schmerzen beseitigen, müsste wohl mittels Chirotherapie gewesen sein. Auf jeden Fall wurde ich hin und her gedreht und bewegt und nächsten Tag war wieder alles ok.

Apple Safari für Windows: Ein klassischer Fehlstart

IE, Firefox (und Opera) bekommen auf dem Windows-PC Konkurrenz: Apple veröffentlich den bis jetzt ausschließlich Macs vorbehaltenen Webbrowser Safari nun auch für Windows. Gut, Apple nennt dass ganze ‘Beta’, aber gerade im Web 2.0-Zeitalter, wo fast alles ‘Beta’ ist, kann man mehr erwarten – wesentlich mehr: So kann man den Browser nämlich absolut nicht gebrauchen, wenn bei meinen Test weit mehr als die Hälfte aller Websites falsch dargestellt wird – selbst welche, die sich strikt an Webstandards halten. Dann kann man auch leicht behaupten, dass der Safari schneller als Firefox und IE ist, aber so nützt dass rein gar nichts. Meine Meinung über Apple bessert sich dadurch übrigens auch nicht…
Weiter Infos findet man z.B. bei golem.de und Stefan Niggemeier.

Den dritten Shell-Kite kann man hier gewinnen

So, mittlerweile habe ich den dritten Shell-Kite bekommen. Freuen kann ich mich darüber nicht wirklich, denn das bedeutet ja, dass ich in letzter Zeit dauernd tanken musste – und dass bei den Sprit-Preisen! Aber egal. Da ich keinen dritten Shell-Kite brauche wird der jetzt hier einfach verlost. Wie? Ganz einfach: Man muss nur eine kleine Frage beantworten und die richtige Antwort dann als erster hier in den Kommentaren reinschreiben:
“Welche Art des Kitens gefällt mir am Besten?”
Ist recht einfach, irgendwo in diesem Blog steht das Lösungswort auf jeden Fall…

Cold Fusion 8 Beta

Komisch, über die Serversoftware Cold Fusion habe ich hier noch gar nichts geschrieben, dabei läuft doch mein Lieblingsprojekt damit. Jetzt aber: Schon seit längerem wurde Macromedia und damit auch CF von Adobe aufgekauft, aber erst jetzt erscheint eine “eigene” Adobe-Version: Cold Fusion 8. Die Beta kann man sich hier herunterladen. Mein erster Eindruck: Läuft sehr gut (auch unter Vista) und eine Anbindung an Mysql 5 ging auch ganz einfach, ohne etwas nachinstallieren zu müssen.

Mein dritter Kite

Shell MattendrachenWas, schon wieder ein neuer Mattendrachen, mit seinem Neuen hat er doch mehr die Leinen entwirrt als dass er geflogen ist!?“. Stimmt, aber ich habe mir ja auch keinen neuen Kite gekauft, sondern diesen gab’s bei Shell, praktisch für umsonst. Man musste (nur) 4 mal mindestens 30 Liter tanken und schon konnte man das Teil mtnehmen. Der erste Eindruck: Schon etwas klein das Teil, ist in etwa so groß wie mein Sigma Fun, aber ansonsten gar nicht mal schlecht. Was sehr verwundert: Es ist gar kein Shell-Logo drauf…

Update:
Mittlerweile habe ich einen zweite Shell-Kite. Warum? Die Aktion läuft noch, mittels der ADAC-Karte ist der Sprit bei Shell dann 2 Cent billiger und erreicht damit das Niveau von den billigen Tankstellen, und außerdem: “Einen geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul”…