Sportbootführerscheine

Ist nicht mehr ganz aktuell, aber egal, denn jetzt habe ich immerhin mal Lust ein paar Zeilen darüber zu bloggen…. Vor zig Jahren habe ich mal den Sportbootführerschein See gemacht, mit dem ich auf dem Meer in Küstennähe mit einem Motor- oder Segelboot rumschippern darf. (war eine vergleichsweise schwere Prüfung, denn erstens kennt man die ganzen Zeichen/Lichter usw.  nicht wie beim Autoführerschein schon aus dem Straßenverkehr, zum anderen war’s kein Multiple Choice). Soweit so gut. Gebraucht habe ich den Schein bisher nicht ein einziges Mal,  aber das ist doch kein Grund, nicht noch ein paar andere Scheine zu machen… Und da ich ja bereits den Sportbootführerschein See hatte  wurde es auch ganz einfach, ich musste nur die Reihenfolge beachten: Als nächstes stand daher das Bodenseeschifferpatent an, mit dem ich jetzt (Sport-)Motorboote auf dem Bodensee steuern darf. Dank des „See-Scheins“ musste ich nur eine theoretische (diesmal Multiple Choice) Prüfung ablegen, die praktische Prüfung war nicht mehr notwendig. Also nur mal ein paar Fragen lernen war angesagt. Für meinen (vorläufig) letzten Schein war’s schließlich noch einfacher: Den Sportbootführerschein Binnen gab’s dann dank des Bodenseeschifferpatentes ohne jegliche Prüfung, so dass ich jetzt auch auf Binnengewässern (Seen und Flüsse) mit einem Motorboot fahren darf. Toll, was? 😉

Geplant ist jetzt nur noch der und der Schein….

One thought on “Sportbootführerscheine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.