Dämlicher Aktionismus

Mittlerweile sind ein paar Wochen seit dem schrecklichen Amoklauf vergangen. Eigentlich wollte ich da schon einen Blogbeitrag schreiben, dann wieder nicht, jetzt aber doch. Eigentlich war klar, dass so eine schlimme Tat mal wieder für blinden Aktionismus herhalten muss. Das Übel an der Wurzel packen, weitreichende Verschärfungen beim Waffenrecht bzw. Änderungen bei den Schützenvereinen? Nein, natürlich nicht. Das geht ja, nicht, denn das sind ja alles viele Wählerstimmen. Und dass ein Amokläufer den Umgang mit einer Waffe und das Schießen im Schützenverein und nicht z.B. am Computer gelernt hat interessiert sowieso keinen….
Es wurde also wieder mal, wie so oft, auf Computerspielen herumgehackt, gegen die Waffenlobby selbstverständlich nicht. Eigentlich schon ein schlechter Witz, das man mit dem Verbot von Computerspielen Amokläufe verhindern will, es kommt aber noch schlimmer: Jetzt wird ein Gesetzentwurf über das Verbot von Paintball diskutiert. Man mag Paintball gut oder schlecht finden, interessant oder geschmacklos (ich hab’s einmal gespielt und finde es jetzt nicht so toll), ABER: Wo ist denn hier der Zusammenhang zu Amokläufen? Da muss man doch nur mal den gesunden Menschenverstand benutzen und sich ein paar Fakten durch den Kopf gehen lassen:

  • Wo lernt man das Schießen? Im Schützenverein mit präzisen Waffen oder auf dem Paintballplatz wo die Farbkugeln schon nach zwei Meter ungenau fliegen?
  • Wie viele von den Tätern haben Paintball gespielt (keiner,einer?), wie viele waren im Schützenverein (fast alle?)?
  • Wie wurden die Taten begangen, durch Paintballmarker oder durch echte Waffen?
  • Wo ist man mehr Einzelgänger? Auf dem Paintballplatz oder in der Schießhalle?

….
Und da wundert man sich, warum so eine große Politikverdrossenheit vorherrscht. Bei dämlichem Aktionismus und dem Kuschen vor irgendwelchen Verbänden sicherlich kein Wunder. Und das ist ja nur ein Nebenthema, von dem anderen großen Thema die Tage will ich gar nicht sprechen.
Zum Abschluss noch ein provokativer Vergleich: Das Paintballspiel soll ja mit der Begründung verboten werden, dass hier mit „realen“ Waffen das „töten“ von Menschen simuliert wird. Wenn man dieser Argumentation folgt, müsste eine Sportart wie Fechten aber sofort verboten werden…

2 thoughts on “Dämlicher Aktionismus

  1. ich bin in jedem einzelnen wort deiner meinung. absolut. wenn sie sich informieren würden, oder wie du sagst einfach nur mal den gesunden menschenverstand benutzen würden, dann würden die auch sehen, dass sie sich da in sinnlose dinge verrennen. und die, die es bemerken, werden es sicherlich nicht zugeben aus angst ihr image noch weiter zu verschlechtern. arm. :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.