Überflüssig, aber verdammt cool

Das Beste am Firefox-Browser sind zweifelsohne die Plugins. Ob Mouse-Gesten, Bundesligaergebnisse oder Code-Debugging: Es gibt für fast nicht kein Plugin. Eines der Kategorie „Relativ nutzlos, aber richtig cool“ hat golem.de vorgestellt: PicLens. Allein die Größe von einem satten Megabyte lässt erahnen, dass es sich hier vielleicht um eine heftige Grafikspielerei handeln könnte. Und so ist es auch. Sobald man PicLens installiert hat und auf einer Bilderseite wie flickr rumsurft, kann man beim Ãœberfahren eines Bildes einen Button anklicken, der folgendes bewirkt: Es wird in den Vollbildmodus geschaltet und alle Bilder des gerade aufgerufenen Bildersets werden an einer virtuellen Wand angezeigt, die man mit der Mouse praktisch „abschreiten“ kann. 3D ist vielleicht etwas übertrieben, da die Bilder natürlich weiterhin zweidimensional bleiben, die Wand vermittelt aber schon einen räumlichen Eindruck.
Die Sache ist blöd zu beschreiben, man muss es einfach mal ausprobieren! Der einzige (große) Nachteil: Das Tool funktioniert nur bei einigen Bildergalereien (u.a. flickr), Communities (z.B. Facebook) und Bildersuchen wie die von Google. Es wäre schön wenn man seine eigene Bildergalerie für diese nette Spielerei zugänglich machen könnte, dass geht aber leider nicht. Trotzdem ist das eines der coolsten Firefox-Plugins die ich kenne – auch wenn man’s eigentlich wie gesagt nicht braucht…

2 thoughts on “Überflüssig, aber verdammt cool

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.