Das online Einkaufen von Morgen

Von Web 2.0 spricht ja mittlerweile jeder, grundsätzlich hat sich das Internet bei den Standardanwendungen wie z.B. Shopseiten aber noch nicht verändert. Gut, ein bisschen Ajax hier, ein bisschen Community da, trotzdem blieb es im großen und ganzen so wie bisher. Wie aber die Zukunft des Onlineshoppens aussehen könnte zeigt die Website Amazon Windowshop. Dort kann man die Bestsellerlisten von Amazon durchstöbern, aber anders als auf gewohnte Weise. Mittels den Pfeilen auf der Tastatur navigiert man durch eine Art „Produktwand“. Ein Druck auf die Leertaste befördert das ausgewählte Produkt in den Vordergrund und spielt gleich, je nach Art des Produktes, einen Filmtrailer oder einen Musikausschnitt an. Irgendwie erinnert das Ganze an das hier beschriebene Firefox-Plugin Cooliris, aber beim Windowshop funktioniert alles im Browser ohne Plugin (abgesehen von Flash). Ob die Sache irgend einen Vorteil bringt oder gar ob sich diese Art des „surfens“ durchsetzen wird wage ich zu bezweifeln. Verdammt cool ist die Website aber auf jeden Fall – und endlich mal was wirklich Neues.

(hier gefunden)