Google Krol: Konkurrenz für Wikipedia?

Google hat mal wieder einen neuen Webdienst herausgebracht, zu sehen gibt’s aber noch nichts, da (wie immer) erstmal ein ausgewählter Nutzerkreis das Ganze testen darf: Die Neue Sache hört auf den Namen Krol bzw. Krols und ist nach den ersten Berichten zu Urteilen so was ähnliches wie Wikipedia. Es wird interessant ob und wie das größte Weblexikon gegen diesen „Angriff“ von Google reagieren wird bzw. ob Krol die „Szene der Onlinewissensdatenbanken“ umkrempeln kann. Der Ansatz von Google ist aber eigentlich eher ein etwas anderer und daher nur bedingt mit Wikipedia vergleichbar: Im Vordergrund soll – im Gegesatz zur Wikipedia – der Verfasser des Artikels stehen. Auch soll es nicht nur jeweils einen von allen Usern zusammengebastelter Artikel geben, sondern es dürfen durchaus kontroverse Meinung zu einem bestimmten Thema existieren. Der Internetnutzer soll sich dadurch selbst eine Meinung bilden können. Klingt interessant, doch ich glaube eher nicht, dass Wikipedia ernsthafte Konkurrenz bekommt, auch wenn der Gegner Google heißt. Zwar muss sich die Konkurrenz meist warm anziehen wenn Google im Internet irgendwo mitmischt , aber eben nicht immer. Im Feld der Internetvideos z.B. hat Google ja gegen Youtube verloren – um dann den Gewinner aufzukaufen.
Mehr zum Themafindet man wie so oft bei golem.de

2 thoughts on “Google Krol: Konkurrenz für Wikipedia?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.