Erste Kitesession 2009

Apex 2 7,5
Endlich wird das Wetter 2009 langsam besser, mit dem Winter reicht’s auch. Zeit, endlich wieder Kiten zu können – erst recht, da ich mir ja einen neuen Kite zugelegt habe!
20 Grad, Sonnenschein und Wind in den Spitzen bis zu 17,5 Knoten: Was will man mehr? Nun, kein Ostwind (in die untergehende Sonne schauen ist „suboptimal“) und auch ein bisschen weniger Wind (ohne Böen) wären für das erste Ausprobieren meines 7,5 m²-Kites nicht schlecht gewesen. Aber gut, als Depower-Anfänger habe ich eh erstmal meinen Kitekollegen an meine neue Apex 2 gelassen. Er hat meiner neuen Matte aber definitiv zu wenig Respekt entgegen gebracht: Gleich mal mit ein paar „Kitejumps“ loslegen hätte ich nicht gemacht – er im nachhinein auch nicht, denn dann hätte er sich nicht den Fuß verstaucht…
Bei mir war dann der Respekt natürlich um so Größer, ich hab’s dann auch für’s Erste bei ein paar kleinerer Flugversuchen und dem Ausprobieren der Safety gelassen. Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt, endlich mal wieder raus zum Kiten zu kommen!
Hier noch ein Bild eines Kitejumps mit meinem neuen Kite (logischerweise bin das nicht ich 🙂 )
Kitejump mit Apex 2
(nach diesem Sprung hat er sich vernünftigerweise einen Helm aufgesetzt)

Mein neuer Kite ist da!

Apex 2 7.5Lange habe ich gebraucht um mich zu entscheiden, jetzt ist es soweit: Mein neuer Kite ist da, und zwar die Apex 2 7.5 von HQ Powerkites. Jetzt steige ich also ins „Depower-Kiten“ ein. Ich kann kaum erwarten dass das Wetter endlich besser wird um das neue Teil gleich mal ausprobieren zu können!
Weil 7,5 Quadratmeter doch ein bisschen groß für die Wohnung sind gibt’s (erstmal) nur ein Bild der verpackten Apex 2. Mehr Infos über diesen Kite gibt’s direkt auf der Herstellerseite.

Mein dritter Kite

Shell MattendrachenWas, schon wieder ein neuer Mattendrachen, mit seinem Neuen hat er doch mehr die Leinen entwirrt als dass er geflogen ist!?„. Stimmt, aber ich habe mir ja auch keinen neuen Kite gekauft, sondern diesen gab’s bei Shell, praktisch für umsonst. Man musste (nur) 4 mal mindestens 30 Liter tanken und schon konnte man das Teil mtnehmen. Der erste Eindruck: Schon etwas klein das Teil, ist in etwa so groß wie mein Sigma Fun, aber ansonsten gar nicht mal schlecht. Was sehr verwundert: Es ist gar kein Shell-Logo drauf…

Update:
Mittlerweile habe ich einen zweite Shell-Kite. Warum? Die Aktion läuft noch, mittels der ADAC-Karte ist der Sprit bei Shell dann 2 Cent billiger und erreicht damit das Niveau von den billigen Tankstellen, und außerdem: „Einen geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul“…

Anleitung endlich mal durchgelesen

Magma 3.0 (Rucksack)Der Dänemark-Urlaub rückt immer näher und mittlerweile habe ich dann doch mal die Zeit (und Lust) gefunden, die Anleitung meines neuen Kites durchzulesen: Hmm, schon etwas kompliziert das Ganze, hoffentlich wird das was! Richtig ausgepackt habe ich den Drachen nicht, deswegen gibt’s auf dem (unscharfen) Bild auch nur den mitgelieferten Transportrucksack zu sehen…

Der Kite ist da!

Wie schön, dass man nette Nachbarn hat, die während der normalen Arbeitszeit ein Paket annehmen können.
So konnte ich also Montag Abend meinen Kite in Empfang nehmen: Ist schon ein geiles Teil der Magma 3.0! – und er wird ja zudem noch in einem praktischen Rucksack geliefert. Habe gerade keine Zeit, sonst würde ich mich gleich mal durch die Anleitung ackern…

Kite gekauft

Nach ein paar Tagen „Internet-Recherche“, nach diversen Fragen in diversen Foren, nach reiflicher (oder auch nicht so reiflicher) Überlegung, habe ich mir doch tatsächlich einen neuen Kite gekauft: Einen Elliot Magma 3.0

Read More

Welcher Kite ist der richtige?

So, da es in ein paar Wochen nach Dänemark geht fehlt jetzt nur noch der richtige „Kite“ („Drachen“ klingt doch irgendwie uncool…) bzw. die richtige Lenkmatte. Ja, ich habe schon einen Mattendrachen vom letzten Jahr, aber jetzt soll es gleich was „gescheites“ sein – Aber nur was?

Read More