Update: Kein Starbucks in Bamberg

Bereits 2006 hatte ich ja mal bei Starbucks Deutschland nachgefragt, ob denn mal eine Starbucks-Filiale in Bamberg gebaut werden würde. Zusammenfassend die Antwort damals: Nein – zumindest definitiv nicht in diesem Jahr. Da mittlerweile schon einige Zeit ins Lande gegangen ist, habe ich jetzt nochmal nachgefragt, ob sich vielleicht an der negativen Haltung zu Bamberg etwas geändert hat: Die Antwort: Wieder „Nein“ bzw:
Leider plant Starbucks auch im Verlauf des Jahres 2008 kein Coffee House in Bamberg zu eröffnen.
Schade!

L’Âme Immortelle-Konzert

Am Wochenende hat’s mit einem Konzertbesuch endlich mal geklappt, und zwar mit L’Âme Immortelle – in Osnabrück. Ja richtig, Osnabrück, ist nicht gerade um die Ecke (mehr als 400km entfernt) – und dass ist gut so, denn wie ich feststellen musste ist das alles andere als eine schöne Stadt. Vielleicht habe ich die schönen Ecken nicht gesehen, aber das was ich gesehen habe (Innenstadt, Fußgängerzone..) war gelinde gesagt nicht so der Hit. Dafür war die „Konzert-Location“, der „Rosenhof„, wirklich nicht schlecht und das Wichtigste, das Konzert, war richtig geil. Wie schon bei meinem CD-Tipp „Auf Deinen Schwingen“ geschrieben sind die Merkmale von L’Âme Immortelle die geniale Songs, geniale Texte und die sehr guten Stimme der Sängerin Sonja Kraushofer. Aber auch der Kopf der Band, Thomas Rainer, hat mich auf meinem ersten „LAI-Konzert“ positiv überrascht. Der macht irgendwie schon einen eher „biederen“ Eindruck, geht aber auf der Bühne total ab, war irgendwie cool. Noch ein kurzes Wort zu den Vorbands: Die waren totaler Mist, bis auf die aus Argentinien kommenden „Punto Omega“, die sind gar nicht mal so schlecht und auch ganz gut drauf, mit denen habe ich mich nach dem Konzert sogar kurz unterhalten.

Übrigens gibt es dort im „Westen“ dann doch nicht nur hässliche Städte: Am Sonntag haben wir uns noch Münster angeschaut und das scheint wirklich ein richtige schönes Städtchen zu sein. Und das Beste: Die haben sogar ein Starbucks… 🙂

Starbucks kostenlos!

Wie gerade geschrieben: Am Sonntag war ich in München – letztendlich nur zum Kaffee trinken. Gut, die Autofahrt nach München war relativ teuer, der Kaffee war dafür umso günstiger. Nachdem ich die Suche nach einem Starbucks schon aufgegeben hatte („Es muss doch in diesem verf… München eine Starbucks in der Innenstadt geben“) bin ich dann doch zufällig über eins gestolpert. Es war relativ viel los, aber egal: Rein, zwei Stück Kuchen und zwei Vanilla Latte bestellt und dann die Überraschung als ich bezahlen wollte: „Beide Kassen gehen nicht, deswegen ist das alles kostenlos!“ Na das war doch mal eine freudige Überraschung, zumal Starbucks ja bekanntlich nicht gerade billig ist. Warum die das gemacht haben blieb mir allerdings ein Rätsel. Wahrscheinlich war klar, dass die Kassen nach kurzer Zeit wieder gehen würden und in der Zwischenzeit wollten sie ihre Kunden nicht wegschicken. Ist auch egal, Hauptsache umsonst! 🙂

Kein Starbucks in Bamberg

Am Wochenende war ich mal wieder in Nürnberg und da heißt es dann gleich wieder: Ab ins Starbucks. Eigentlich bin ich alles andere als ein großer Kaffeetrinker, aber Starbucks mag ich einfach. Erstens ist das kein ‚Omacafé‘ und zweitens schmeckt dort der Kaffee einfach verdammt lecker, mein Favorit ist der ‚Vanilla Latte‘, der ist einfach nur genial!
Gut, billig ist Starbucks nicht gerade, aber so oft gehe ich dort ja auch nicht hin, denn in Bamberg gibt’s sowas leider nicht 🙁
Auch meine E-Mail-Anfrage hat daran leider nichts geändert:
Wir freuen uns natürlich sehr zu hören, dass Sie ein Starbucks-Fan und offensichtlich ein stets zufriedener Gast unserer Coffee Houses sind. Starbucks Coffee plant im Verlauf des Jahres 2006 kein Starbucks Coffee House in Bamberg zu eröffnen.
Nürnberg hat gleich 3 Starbucks fast ‚direkt‘ neben einander und was hat Bamberg? Nichts! Schade…