Premiere ist jetzt Sky – und ich bin nicht mehr dabei…

Die Überschrift klingt wie ein Werbespruch, ist es aber nicht – im Gegenteil. Der ’neue‘ Bezahlsender Sky hat die Chance gehabt, alles was Premiere vermurkst hat wieder gut zu machen – aber es ist eher noch schlimmer geworden. Anscheinend hat man wirklich nur ein paar Farben und den Firmennamen für teures Geld gewechselt und – zumindest für mich – das Angebot massiv verschlechtert. Warum? Nun, vor einigen Tagen hat mir Sky meinen (alten) Premiere-Vertrag gekündigt: Ich kann nur noch bis Ende November Bundesliga schauen – aber natürlich gleich in eines der ‚attraktiven‘ Sky-Pakete wechseln. Gut, die 15 Euro die ich bisher für das Bundesliga-Paket bezahlt habe, fand ich fair und dachte, dass es das so sicherlich weitergeben wird! Von wegen! Um Bundesliga schauen zu können muss müsste man jetzt mindestens knapp 33 Euro im Monat bezahlen, da es Fußballbundesliga nur noch mit irgend einem Filmpaket zusammen gibt. Doof nur, dass mich die anderen Pakete überhaupt nicht interessieren, da ich Filme lieber im Kino oder auf DVD anschaue. Das war’s dann mit Bundesligaschauen, denn 33 Euro zahle ich definitiv nicht. Anstatt 15 Euro im Monat bekommt Sky ab Dezember von mir also nichts mehr, und ich schätze mal, dass das ’neue Premiere‘ viele abschrecken wird. Wie man mit so ‚attraktiven‘ Angeboten auf einen grünen Zweig kommen will bleibt mir schleierhaft!

Dann gibt’s also zukünftig für mich wieder die gute alte Sportschau…

Kochshow am Freitag

Gestern Abend bin ich beim Zappen mal wieder bei der Kochsendung „Kerner kocht“ hängen geblieben. Meiner Meinung nach ist das eine der wenigen Kochsendungen im Fernsehen, die man sich ab und zu mal „reinziehen“ kann, denn es wird nicht einfach ein Menü von ein oder zwei Köchen nach Schema F runtergekocht: Mehrere Köche, meist Spitzenköche, kochen jeweils einen Gang auf mehr oder weniger unterhaltsame Art und Weise. Der Unterhaltungswert der Sendung hängt deswegen stark von den anwesenden Köchen ab, und wenn da eine Sarah Wiener oder ein Mario Kotaska dabei ist nehme ich meistens die Fernbedienung gleich wieder in die Hand und schalte weiter. Wie gesagt, ich finde die Sendung ganz nett, und dass obwohl mich eine Person immer nervt: Der Monderator Johannes B. Kerner. Schlim genug, dass man schon bei Fußball-Länderspielen im ZDF mit den überaus geistreichen Fragen vom „Experten“ Kerner genervt wird (aber das ist mal ein anderes Thema). Nein, auch eine ganz gute Kochsendung muss dieser Moderator nach unten ziehen. „Nerven“ ist das beste Wort, welches die Art von Kerner umschreibt. Meiner Meinung nach muss der Moderator nach dem Motto „ich bin der tollste, ich gebe überrall meinen überflüssigen Senf dazu – und ich mache immer die selben lahmen Witze“ handeln. Gestern war gerade deshalb aber , wie sich nach ein paar Minuten herausstellte, eine ganz tolle Sendung: Es wurden von Tim Mälzer andauernd Witze auf Kosten von Sarah Wiener gemacht, aber das Beste konnte ich kaum glauben. Die Kochsendung bleibt weiter bestehen, aber ohne Kerner! Sehr gut! Dann kann man die Sendung ja demnächst öfters mal anschauen.

Fernsehtipp: Stromberg

Heute Abend, 22.45 Uhr auf Pro7: Stromberg, Start der dritten Staffel. Sollte man auf keinen Fall verpassen – ich werde die Mitarbeiter der Capitol-Versicherung, Stromberg, Ernie Berthold und Ulf, jedenfalls immer montags bei ihrer Arbeit „beobachten“…