Diary Of Dreams: Freak Parfume

Wieder mal bin ich mehr oder weniger durch Zufall auf eine CD bzw. Musikgruppe gestoßen (ich weiss gar nicht mehr wie): Diary of Dreams. Mit viel guten Willen ist die Musik mit „L’Âme Immortelle“ zu vergleichen, liegt vielleicht aber nur an der selben Stilrichtung (Gothic). Ich will gar nicht viel Labern, ich finde die CD richtig gut, speziell den Song „She and her darkness“. Dummerweise habe ich kein passendes Video bei Youtube gefunden, also schnell eins selbst „gedreht“: Um den Arbeitsaufwand gegen Null gehen zu lassen habe ich die Kamera einfach während einer Fahrt zur Waschanlage laufen lassen. Heraus gekommen ist ein grottenschlechtes Video ohne jeglichen Inhalt, aber immer noch besser als einfach nur nichts – finde ich zumindest. Also: Nicht aufs Video sondern auf die Musik achten!

Das Lied passt irgendwie im Moment…

CD-Tipp: The Black Parade

Der große Musikfreak bin ich ja nicht, umso erstaunlicher ist es, das der sehr sehr seltene Fall in kürzester Zeit gleich zum zweiten Mal eintritt: Ich finde ein ganzes Album von vorne bis hinten mehr als gut. Diesmal schafft es My Chemical Romance mit ihrer neuen CD „The Black Parade“. Diese CD übertrifft noch mal das Vorgängeralbum „Three Cheers For Sweet Revenge“ mit dem absolut genialen Song „I’m Not Okay“, und damit ist eigentlich schon alles gesagt. Mit guter (,’harte‘) Musik und den passenden, traurigen Texten dazu gelingt ‚MCR‘ eine sehr gute Mischung.

CD-Tipp: Auf Deinen Schwingen

Mein aktuelles Lieblingsalbum kommt von der Gruppe L’Âme Immortelle, einer Gothic-Band. Ich bin schlichtweg begeistert von „Auf Deinen Schwingen“. Selten (oder noch nie?) hat es bisher ein Album gegeben, von dem ich nicht einen einzigen Song schlecht fand oder anders gesagt alle richtig gut, und auf dieser CD sind immerhin 15 Tracks vorhanden. Bisher fand ich diese Band nicht schlecht, aber dieses Album ist einfach genial: Geniale Musik und nicht weniger gute Texte, und das sagt einer, der eigentlich seltenst auf Texte in Liedern überhaupt hört. Weitab vom Charts-Mist mit dem man sonst berieselt wird erhält man hier grandiose, traurige, melancholische Musik – genau passend zu meiner aktuellen Stimmung. Stellenweise muss ich die CD im Auto ausmachen, da mir manche Lieder im Moment einfach zu nah‘ gehen…