Ich hab‘ schon eins…

Gut, im Moment interessiert, fußballtechnisch gesehen, eigentlich nur die Weltmeisterschaft. Eigentlich, denn man darf nicht vergessen: In gut 7 Wochen rollte der ball wieder in der Fußballbundesliga. Und ich mache mal gleich noch die vielleicht „ketzerische“ Aussage: Die Bundesliga (mit Werder Bremen) interessiert mich mehr als die Nationalmannschaft. Ich kann’s auch anders sagen: Wichtiger sind die Qualifikationsspiele zur Champions League als der Weltmeistertitel…
Werder Bremen hatte heute Saisonauftakt und hat dazu passend auch gleich das neue (Heim-)Trikot für die kommende Saison vorgestellt. Und da ich sowieso zufällig in Bremen war und mein letztes (beflocktes) Trikot mittlerweile schon 3 Jahre alt ist, habe ich doch gleich mal im Werder-Fanshop vorbei geschaut.
Auf jeden Fall wollte ich eines mit Spielernamen, denn sonst steht nicht mal „Werder Bremen“ hinten drauf…
Welcher Spieler ? Das war nicht schwer, denn er musste folgende  „Kriterien“ erfüllen:

  • er muss (zumindest letzte Saison) konstant gute Leistung gebracht haben
    Da fällt leider Rosenberg schon mal flach. Aber ich glaube hoffe, dass er es noch mal packt.
  • er muss „sympathisch rüber kommen“
    gut, also nichts mit Hunt…
  • er muss sich 100% mit Werder identifizieren und darf keine „Söldnermentalität“ zeigen (soweit man das beurteilen kann)
    Spieler die diese Kategorie z.B. nicht erfüllen: Mertesacker und Özil!

Eigentlich gibt es nur einen Spieler der alle diese Kriterien erfüllt: Naldo!
Und deshalb:

Im Internet gehen die Meinungen über das neue Trikot weit auseinander, von „total häßlich bis „super“ ist alles dabei. Ich find’s gut, sonst hätte ich es mir ja nicht geholt! 😉

Tilbage i Tyskland 2008

Am Besten ist es, wenn man die eigenen Überschriften klaut: Auch diesmal heißt sie nichts anders als dass ich wieder von Dänemark-Urlaub zurück bin: Wieder mal 2 Wochen an der Nordsee vom Arbeitsstress erholen war angesagt. Das Wetter war eigentlich die ganze Zeit gut – zum Kiten dann aber eher nicht. Man mag es kaum glauben, aber es war meistens zu wenig Wind, und dass an der Küste! War aber nicht weiter schlimm, denn man kann ja noch andere Sachen machen, z.B. im Meer baden: Dank einer Wassertemperatur von 15-16 Grad war es aber schon, sagen wir mal, arg „erfrischend“. Ach ja: Auf dem Rückweg nach Bamberg habe ich noch ein „kulturelles Highlight“ besucht: Kurt Krömers „Kröm de la Kröm“ in Bremen. Die Fernsehsendungen von Kurt Krömer sind manchmal schon eher langweilig, die Bühnenshow von Krömer ist aber einfach nur klasse. Kann ich nur empfehlen. Schade, dass das Bundesligaspiel Werder gegen Hoffenheim schon ausverkauft gewesen ist: Das 5:4 hätte ich schon gerne gesehen….

Gibt’s auch schon in Bamberg: Beck’s Ice

Es gibt was neues von Beck’s: Beck’s Ice. Klar, so ein Sommergetränk wird man dann wohl im hießigen Real im November kaufen können, war ja schon bei Green Lemon und Chilled Orange eigentlich nicht anders.
Aber nein, Überraschung! Ich hätte mir das neue ‚Ice‘ gar nicht „importieren“ müssen, es ist – oh wunder – auch schon bei uns erhältlich. Die Geschmacksrichtung „Limette und Mint“ verheißt zwar eigentlich nichts gutes, aber gut gekühlt schmeckt das durchsichtige Beck’s Ice wirklich nicht schlecht, ist irgendwie vergleichbar mit Bacardi Rigo. Trotzdem bleibt mein Biermischgetränk-Favorit Beck’s „Chilled Orange“. Aber schön, dass man schon jetzt selbst in Bamberg die Qual der Wahl hat. Es geschehen noch Zeichen und Wunder.

Grün-weißes Bamberg

Darauf hat Bamberg jahrelang jahrzehntelang gewartet, jetzt ist es Wirklichkeit geworden: Am 30. Januar gab es die Vereinsgründung des Jahres, denn an diesem Tag fand im Stilbruch die Gründungsversammlung des Werder-Bremen-Fanclubs „Grün-weißes Bamberg“ statt. Ja, richtig gelesen. Ab sofort ist Bamberg grün-weiß und hat einen Werder-Fanclub!
Wer Werder-Fan ist, also Ahnung vom Fußball hat :), und aus Bamberg oder „umzu“ kommt, weiss jetzt, wo er Fans des besten Fußballvereins findet.

Bescheidenes Fußballwochenende

Hmm, da hat Werder mit 0:4 mal ordentlich was auf die Mütze gekriegt – hätte ich davor nicht gedacht befürchtet.
Was kann man vom Wochenende mitnehmen?

  • Werders Stammspieler sind nicht adäquat zu ersetzen
  • Die „2. Reihe“ fällt eher durch große Sprüche als durch Leistung auf
  • Klose wurde von seinen ehemaligen Fans und Mitspielern gebührend bzw. angemessen empfangen
  • Erfolg lässt sich wohl leider doch kaufen. Man muss nur genug Millionen ausgeben.
  • Entgegen meiner Annahme wird der Vorname von Ribéry nicht „Fronk“ sonder laut Franz Beckenbauer „Frenck“ ausgesprochen….

Und warum hat Rosenberg schon wieder nicht gespielt? 0 Tore und fast keine Torchancen sprechen auf jeden Fall nicht unbedingt für die Stürmer die auf dem Platz standen…

Mein Werder-Trikot ist da!

So, lange hat’s gedauert, nun ist es endlich da: Mein neues Werder-Trikot „Event“. Und wie bereits „angekündigt“ hab‘ ich mir eins mit der Nummer 9 von Markus Rosenberg geholt.
Werde-Trikot ‘Event’ (Vorderseite) Werde-Trikot ‘Event’ (Rückseite)
Die Bildqualität ist „dank“ Fotohandy leider nicht so berauschend…

Kellogg auf meiner Liste

Es gibt Unternehmen die mag ich (z.B. Google), und es gibt Unternehmen die kann ich absolut nicht ab. Die mag ich sowas von überhaupt nicht, dass ich Produkte von diesen Firmen definitiv nicht kaufe und auch nicht kaufen werde. Klar, das wird die „betroffenen“ Firmen nicht wirklich stören, aber dass ist eben mein ganz persönlicher Beitrag (der mich nicht mal was kostet), um meine Abneigung zu zeigen. Warum jetzt Kellogg? Ganz einfach: Zufällig habe ich gelesen, dass der Cornflakes-Hersteller bis zu 160 Arbeitsplätze von Bremen nach Südeuropa verlagern will. Grund: Weil dort die Nachfrage steigt. Aha, ganz toll, hört sich für mich etwas fadenscheinig an. Gut, sollen sie machen, dann können sie aber auch ihre Cornflakes selber fressen ihre Produkte meinetwegen behalten. Wen es interessiert, hier noch die anderen Unternehmen, die ich, ähh, nicht so mag:

  • Benq
  • Electrolux (und damit auch AEG)
  • Müllermilch (und damit auch Weihenstephan)
  • Siemens

Ach ja, die FC Bayern München AG mag ich auch nicht sonderlich… 🙂

Den Mund wohl zu voll genommen

Gestern, das Spitzenspiel des 25. Spieltages: Bayern gegen Werder. Am Anfang sah’s ja richtig schlecht aus, aber am Ende ist dann doch ein Punkt raus gesprungen. Man kann zufrieden sein. In der zweiten Halbzeit wurde auch Markus Rosenberg eingewechselt, und von dem Neueinkauf hatte ich eigentlich schon lange gute Leistungen erwartet, wurde aber bisher enttäuscht. Gleich nach der Einwechslung ließ ich mich wohl aufgrund meines „jugendlichen Leichtsinns“ zu folgender Aussage hinreißen: „Wenn der Rosenberg heute ein Tor macht hol‘ ich mir sein Trikot!“. Und tatsächlich macht der doch das 1:1. Gut, aber im Moment habe ich trotzdem keine knapp 80 Euro für ein Fußballtrikot übrig, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben…
Was gibt’s sonst noch zum Spiel zu sagen? Der Punkt war glücklich, das 1:1 war schon deshalb schön weil da meiner Meinung nach O. Kahn einen großen Patzer gemacht hat und unsympathischster Spieler des Tages war Sagnol, der wegen Nachtretens eigentlich die rote Karte hätte sehen müssen.

Der 22. Spieltag

Seit langem mal wieder was zur Bundesliga: Was hätte das am Wochenende für ein schöner Spieltag werden können: Schalke führt 2:0 und spielt dann doch nur 2:2, Bayern verliert gegen Aachen und Werder spielt gegen den Tabellenletzten zu hause – doch Bremen verliert zum dritten mal in Folge. Nordderby hin oder her: Als Meisterschaftanwärter muss man einfach gegen den 18. gewinnen, selbst ein Unentschieden wäre viel wenig gewesen. Nun muss man aber zusehen dass man den Champions-League-Platz nicht aus den Augen verliert. Beim Werderblog wundert man sich über die Einwechslungen, mich hat aber am meisten nach dem Spiel der Kommentar von Klaus Allofs verärgert: Da wird doch in bester FC-Bayern-Manier als ein Grund für die schwache Leistung das Europapokalspiel vom Mittwoch mit angeführt…

Import aus Bremen

Haake-Beck 12Echte Kenner wissen es schon lange: Obwohl Franken und damit Bamberg bekannt ist für viele Brauereien und gutes Bier, das beste Bier kommt aber nun mal von der Beck’s-Brauerei und damit aus Bremen. Viele werden es nicht wissen: Neben dem „Beck’s“ gibt noch andere Biermarken, und zwar „Haake-Beck“ und „Hemelinger“. Von Haake-Beck habe ich mir jetzt das ganz neue „Haake-Beck 12“ mitgebracht, das Bier für Werder-Fans. Geschmacklich hat sich eher nichts nicht viel geändert, macht aber nichts, denn es schmeckt ja! Genau das richtige für den heutigen Fußballabend mit Werder gegen Leverkusen. Gestern ging’s ja schon gut los, der FC Bayern hat ja schon gegen Bochum einen vielleicht ganz wichtigen Punkt im Kampf um die UEFA-Cup-Plätze geholt…

Ich muss mal in Bamberg bei real fragen, ob sie dass nicht auch ins Sortiment mit aufnehmen wollen… 🙂