Es geht bergab….

…mit diesem Blog. Zumindest im Moment, und zwar mit den Besucherzahlen (was verständlich ist) und den Einträgen. Es sind fast zwei Monate seit meinem letzten Blogpost vergangen – und es wird wohl auch noch etwas bis zum nächsten (richtigen) dauern. Es liegt nicht an fehlenden Themen, denn es gäbe genug was ich hier „niederschreiben“ könnte. Es ist schlicht und ergreifend eine „Blog-Midlife-Crisis“ die ich habe. (Nur im Blog? Man weiss es nicht 🙂 ) Irgendwie fehlt mir im Moment die Lust hier was zu bloggen – und auch die Zeit. Die Zeit verschwende verwende ich zur Zeit viel lieber für mein Internetprojekt „Kitewiese.de“ (inkl. eigener Blogsoftware). Ich weiss, eigentlich dämlich, sich nicht nur beruflich sondern auch privat mit dem Web zu beschäftigen, aber ich kann wohl nicht anders 🙂 . Aber glücklicherweise steht demnächst internetfreier Urlaub an.
An die (wenigen) Fans von Joerns Blog: Es ist also etwas ruhig hier, aber ich bin mir sicher, dass das nicht ewig so bleiben wird. Dieser Blog wird weiter gehen! Ich hoffe, dass der letzte Satz bei nicht allzu vielen als „Drohung“ aufgefasst wird…

Was ist ein Blog?

„Was ist ein Blog“ ist schon eine provokative Frage, erst recht wenn sie auch noch in einem Blog gestellt wird. Also, was soll das Ganze? Zumal man das ja auch z.B. in der Wikipedia nachlesen könnte. Irgendwas allgemein Gültiges gibt es aber nicht, so dass auch ich mir meine eigene Definition „bastel“. Dass mache ich immer dann wenn ich mir irgend eine neue Blogchartliste (aktuell: lesercharts.de) anschaue und mir dabei der Gedanke „das ist aber eigentlich gar kein Blog“ kommt. Wie definiert man bzw. ich also einen „Blog“?
Hier also meine Blog-Definition:

  • Ein Blog basiert immer auf einer Blogsoftware (ob WordPress oder Eigenentwicklung spielt keine Rolle) mit bestimmten Standardfunktionen (RSS-Feed, Tags…)
  • Ein Blog besteht im Wesentlichen nur aus einer fortlaufenden Seite, die zwecks der besseren Übersichtlichkeit auf mehreren Seiten aufgeteilt ist. Ansonsten gibt es nur noch ein paar „begleitende,“ nebensächliche Seiten.
  • Ein oder mehrere Personen schreiben in schöner Regelmäßigkeit über mehr oder weniger Interessantes aus Ihrem Leben/Beruf/Freizeit oder nur zu einem speziellen Thema.

Da würden mir die meisten wohl noch zustimmen, bei den folgenden Punkten vielleicht nicht mehr:

  • Ein Blog erlaubt immer das Kommentieren von Artikeln, da die ‚Kommunikation‘ mit den Lesern eine große Rolle spielt (deswegen ist Bildblog.de für mich kein Blog)
  • Ein Blog besteht immer hauptsächlich aus persönlichen Artikeln. (bei sogenannten Firmenblogs stehen dann z.B. persönliche Artikel der Mitarbeiter, ansonsten wäre es einfach nur eine Newsseite der Firma)

Deutschlands angeblich erfolgreichster Blog, „Basic Thinking“, ist nach meiner Definition also auch kein Blog – zumindest nicht mehr seit dem er versteigert wurde (darüber haben ja alle geschrieben, jetzt habe ich es also auch gemacht, obwohl ich es nicht wollte…). Ist eher eine Newsseite bzw. ein Infoportal.
Nach meiner Definition sind also relativ erfolgreiche Blogs gar keine Blogs. Wenn das keine Sensation ist! 🙂 Das mag die meisten sicherlich nicht interessieren, aber vielleicht teilt ja der ein oder andere meine Meinung…

WordPress-Update auf Version 2.7

Seit längerem stand heute mal wieder ein größeres Updates dieses Blogs an, denn WordPress 2.7 wurde veröffentlicht. Nach außen hin hat sich wenig getan, dafür wurde der Admin-Bereich stark aufgebohrt bzw. komplett umgekrempelt. Das Update auf die neue Version machte wider erwarten leider einige Probleme: Ein Plugin ging gar nicht mehr (dank googlen funktioniert es jetzt aber wieder) und zwei andere Plugins (‚WP Movie Ratings‘ und ‚WP Ajax Edit Comments‘) „zerstören“ die Startseite des Admin-Bereichs. Hmm, schon unschön. Naja, vielleicht gibt es da ja mal ein Update. Noch was witziges bzw. eher unwitziges: Die WordPress-Installation schreit gleich nach einem neuen Update, obwohl ich ja gerade die neueste Version installiert habee. Gerade die „automatische Updatefunktion“, eines der wichtigsten Neuerungen der aktuellen Version, scheint nicht richtig zu funktionieren….

Der Trend zum Zweitblog

…geht auch bei mir nicht spurlos vorüber. Was? Noch ein Blog? Wo ich doch kaum Zeit habe den hier zu hegen und pflegen? Nein, ein „richtiger“ Zweitblog ist es nicht, vielmehr habe ich den Infobereich von meinem BuliTippSpiel gehörig „aufgebohrt“. Aber prinzipiell habe ich jetzt schon meine eigene Blogsoftware erschaffen, denn es ist eigentlich alles da was einen Blog ausmacht: Artikel, Kategorien, Kommentarmöglichkeit, RSS-Feed, Trackback-Funktion…
Wie so oft gib es mir dabei aber eher um das „Ausprobieren“ als um das Implementieren wirklich wichtiger Funktionen. Der BuliTippSpiel-Blog wird weiterhin nur ein Infobereich für diese Website bleiben – wenn auch mit Blogfunktionalität. Gebloggt im eigentlichen Sinne wird von mir nur hier.

Wie schlimm: Google ändert seinen Pagerank

Die Ãœberschrift ist selbstverständlich sarkastisch zu verstehen. Google hat den Pagerank upgedatet und viele Websites haben jetzt einen niedrigeren Pagerank. Na und? Anscheinend nicht „na und“, die Heulerei in den letzten Tagen, vor allem in der „Blogszene“, ist riesengroß. Ãœberall wird groß berichtet, z.B. auch bei golem.de. Wie kann denn nur das ach so böse Unternehmen Google einfach den Pagerank herunterstufen!? Und warum die ganze Aufregung? Weil vielleicht die Suchergebnisse von Google schlechter werden? Natürlich nicht, dass ist nur vorgeschobenes Gelaber, eigentlich geht es um nichts anderes als um das liebe Geld. Da der Pagerank quasi die innoffizielle Linkwährung ist, verdienen Blogbetreiber dann beim Verkaufen von Links mit niedrigerem Pagerank weniger. Und nur darum geht es allen Blogs, die sich über das Pagerank-Update aufregen. „Die Blogszene“, die sich bisher eher als Kämpfer für den kleinen Blogger (z.B. bei Abmahnungen) hervor getan hat, zeigt anscheinend ihr wahres Gesicht. Oft wird gerade in Blogs immer wieder gegen große Monopolisten/Kapitalisten gewettert, aber eigentlich ist man wohl nicht viel besser. Naja egal, aber diese Doppelmoral regt mich einfach auf!
Ãœbrigens: Auch mein Blog ist runtergestuft worden, von Pagerank 4 auf 3, aber erstens wundert mich das gar nicht (zumal ich ja erst kürzlich die Domain gewechselt habe) und zweitens stört mich das eben auch überhaupt nicht. Interessant ist aber dann doch, dass mein Bulitippspiel hingegen von 3 auf 4 gestiegen ist. Und auch der neue Pagerank von youtube ist erstaunlich: Laut GoogleWatchBlog ist der von 8 auf 3 gefallen. Wer’s vergessen haben sollte: Youtube gehört zu Google…
Update: Youtube steht wieder bei 8.

Neue Hauptdomain!

Die Domain gibt es schon lange, aber jetzt kommt endlich der Wechsel: Ab sofort ist dieser Blog unter http://www.joernsblog.de zu erreichen. Die alte Adresse www.joernsblog.de wird aber erstmal weiterhin funktionieren.

Knuts Blog

Knut „kenne“ ich jetzt schon ein paar Wochen, dass Knut aber mittlerweile einen eigenen Blog hat, habe ich erst bei Sebbi gesehen. Wer ist Knut? Knut ist ein am 5. Dezember 2006 im Berliner Zoo geborener Eisbär, und seit kurzem eben mit eigenem Blog mit Bildern, Videos, Infos – sehenswert. Den kleinen Eisbären muss man doch einfach mögen – wenn er nur so bleiben würde! 🙂
Eisbär Knut
Bild: Archiv Zoo Berlin

Logfiles

Logfiles können ja so einiges verraten: Wenn ich mir das Blog-Logfile der letzten Tage anschaue ist es schon interessant zu sehen, wer denn da wann, wie lange und wie oft auf meinem Blog war, was derjenige angeschaut hat und welche Suchwörter bei google benutzt worden sind. Mitunter sehr aufschlussreich…

BuliTippSpiel 2.0

BuliTippSpiel.netEin bisschen „Eigenwerbung“ muss auch sein: Mein BuliTippspiel.net habe ich jetzt auf Version 2.0 upgedated. Wen interessiert was alles neu ist oder wer einfach nur mitmachen will: Einfach mal vorbei surfen.

Mein erstes Stöckchen

Da bin ich nun also schon seit Ewigkeiten am Bloggen (gut, seit ein paar Monaten), aber erst jetzt habe ich mal ein Stöckchen zugeworfen bekommen: Das „Vorname/Nickname ist…“-Stöckchen vom Hollemann.
Ich könnte jetzt in etwa Stromberg-like sagen: „Stöckchen gibt’s doch wie Sand am Meer und wer braucht schon Sand? Ich nicht, und wenn doch hätte ich schon, naja, lockerflockig hunderte Schippen Sand bekommen können – wenn ich denn gewollt hätte…“.
Ich sage aber: „Endlich habe ich auch mal so ein Teil bekommen!“ 🙂
Vor lauter Freude vergesse ich ja fast das Stöckchen zu bearbeiten – aber nur fast. Was muss ich tun? Einfach bei Google „Nickname ist“ und „Vorname ist“ eingeben und jeweils mindestens fünf Ergebnisse hier reinschreiben, also:

  • Vermeer ist noch das beste Programm in dieser Sparte
  • Vermeer ist nicht das, was Sie suchen?
  • Vermeer ist nicht viel bekannt
  • vermeer ist sehr gut besetzt
  • Vermeer ist eben nur Vermeer (das ist doch mal ’ne Aussage!)
  • Jörn ist offline (kommt komischerweise am häufigsten vor)
  • jörn ist reimtechnisch einfach ganz klar überlegen
  • joern ist kein Mitglied einer öffentlichen Benutzergruppe
  • Jörn ist eine norddeutsche und dänische Kurzform des männlichen Vornamens Georg
  • Meine beiden Lieblingsfundstücke:

  • Jörn ist jung, und er scheint der Retter der Welt zu sein
  • Jörn ist einfach der aller süßeste Typ auf der ganzen Welt

Ach ja, weiter werfen muss man das Stöckchen ja auch noch! Dann geht das mal an die Fuzzis vom Grützekraftwerk und an Robert vom Drummerblog (der Blog der mich als erstes verlinkt hat)