Meine Meinung zur Apple Watch

Bild: Apple
Bild: Apple

Erst der iPod, dann das iPhone gefolgt vom iPad. In den letzten Jahren hat Apple viel richtig gemacht, Trends gesetzt und sich in den Segmenten überall an die Spitze gesetzt. Jetzt versucht Apple auch den „Uhrenmarkt“ bzw. den Smartwatch-Markt aufzumischen. Ich traue Apple viel zu, aber ob die Apple Watch ein Erfolg wird wage ich doch zu bezweifeln, trotz der unzähligen „Apple-Fanboys“ die sich die Uhr sicherlich gleich kaufen werden und am Veröffentlichungstermin lange Schlangen vor den Apple-Stores verursachen werden. Die Präsentation der Apple Watch war ja „ganz nett“, ein „Wow-Effekt“ oder ein „Killer-Feature“ oder auf gut deutsch ein Alleinstellungsmerkmal hat die Uhr nicht. Bezahlen, im Hotel oder Flughafen einchecken oder ein Taxi rufen. Hmm. Haut mich nicht vom Hocker. Alles andere kann die Konkurrenz (z.B. von Pebble) bereits schon lagen – und das auch noch viel günstiger. Der Preis ist der größte Kritikpunkt. 400-700 Euro (für das „normale“ Modell) für eine Smartwatch der ersten Generation mit einer Akkulaufzeit von ca. 18 Stunden? Da passt das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut nicht. Die Uhr müsste viel billiger werden, dann könnte sie ein Erfolg werden. Abschreiben darf man aber Apple nicht, denn wenn man sich heute an das iPhone 1 zurück erinnert mag man auch kaum glauben dass sich dieses Mobiltelefon zum besten Handy entwickelt hat. Vielleicht gelingt dsd Apple mit der Apple Watch ja auch. Aber wird Apple jedes Jahr (wie beim iPhone und iPad) eine neue Version der Uhr auf dem Markt bringen? Das würde natürlich die Käufer der ersten Stunde, speziell die der Luxusversion, vor den Kopf stoßen. Fragen über Fragen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.