Paketkopter von DHL

Verschiedene Unternehmen, wie z.B. Amazon (<a title=“Amazon prime Air“ href=“http://www.amazon.com/b?node=8037720011″>Amazon Prime Air</a>) oder Google arbeiten mehr oder weniger lange an Lösungen, Quadcopter für die kommerzielle Sendungszustellung einzusetzen. Auch die Post bzw. DHL ist vor einigen Monaten auf den Zug aufgesprungen und hat ebenfalls einen Quadcopter vorgestellt. Und siehe da: Der sogenannte „Paketkopter“ wird jetzt tatsächlich genutzt – somit hat DHL nicht nur aufgeholt sondern ist der Konkurrenz jetzt sogar einen Schritt voraus. Klar, von einem Masseneinsatz ist man noch ganz weit entfernt, denn der Paketkopter wird bisher nur zum Transport von Arzneimittel von Norddeich zur 12km entfernten Insel Juist verwendet. Der Aufwand ist enorm, denn jeder Flug wird von einer Bodenstation überwacht und auch die Flugsicherung ist jedes mal involviert. Aber Respekt: DHL lässt Ankündigungen Taten folgen.

Der Transportbehälter sticht aufgrund seiner Tropfenform gleich ins Auge:

Quelle: Deutsche Post AG
Quelle: Deutsche Post AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.