Zensur beim Radiosender?

Wer kennt ihn nicht, den Bildblog. Seit Ewigkeiten wird da über, äh, „Ungereimtheiten“ in den Artikeln der Bild-Zeitung berichtet. Früher war das immer ganz interessant, langsam wiederholen sich aber die „Fehler“ die aufgedeckt werden und es ist auch schon lange klar, dass selbst das Argument „aber der Sportteil ist gut“ schon lange nicht mehr zieht. Und doch, jetzt kam mal wieder was Neues und interessantes, denn der Bildblog berichtet über Antenne Bayern. Da erfährt man also nun, das der Axel-Springer Verlag an diesem Sender beteiligt ist. Ist ja erstmal relativ egal, wird aber interessant, wenn Antenne Bayern den neuen Ärzte-Song „Lasse redn“ um folgende Passage kürzt:
Lass die Leute reden und lächle einfach mild
Die meisten Leute haben ihre Bildung aus der Bild
Und die besteht nun mal, wer wüsste das nicht
Aus Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht.

Hmmm, ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Antenne Bayern ging’s doch sicherlich nur um das Wort „Titten“ – aber das hätte man ja auch irgendwie „auspiepen“ können, oder?
Nachlesen kann man das alles beim Bildblog unter „Die Ärzte im Axel-Springer-Remix„.
Jetzt würde mir Antenne Bayern richtig unsympatisch werden – wenn es dieser Radiosender nicht schon längst wäre

2 thoughts on “Zensur beim Radiosender?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.