L’Âme Immortelle-Konzert 2

LAI in Nürnberg
Wie berichtet, hat L’Âme Immortelle ein neues Album (‚Namenlos‘) rausgebracht und dazu auch gleich eine Tour gestartet. Nach Bamberg sind sie zwar nicht gekommen, da aber Nürnberg ja nicht sooo weit weit weg ist, habe ich mich am 25. Februar zum LAI-Konzert ‚im Hirschen‚ aufgemacht. Irgendwie war’s wie bei meinem ersten L’Âme Immortelle-Konzert: Eine Vorband (Beyond the Void) war gar nicht mal schlecht, die andere Vorband (‚Übermutter‘) war unter aller Kanone und das eigentliche Konzert war richtig gut. Da ich natürlich wegen LAI dort war hat also alles gepasst. ‚Gewöhnungsbedürftig‘ waren kurze ‚Schauspieleinlagen‘ zwischen manchen Stücken, die mich jetzt nicht weiter gestört haben, die ich aber auch nicht so wirklich toll fand. Das wichtigste waren aber eh‘ die Lieder und neben dem neuen Album (etwas schlechter als das Vorgängeralbum, aber trotzdem richtig gut) wurden auch als Zugaben ‚Klassiker‘ wie ‚Aus den Ruinen‘ gespielt – was will man mehr?
Noch ein Wort zur schlechten Vorband: Das einzig interessante daran war zu sehen, wie man sich musikalisch sehr stark verändern kann – leider ohne besser zu werden: Hätte nicht gedacht, dass die ‚Sängerin‘ Luci van Org, früher mal bekannt als ‚Lucilectric‘, ist.

One thought on “L’Âme Immortelle-Konzert 2

  1. Also… die Musik von Übermutter war schon sehr gewöhnungsbedürftig. Die Stimme fand ich allerdings toll, genauso wie die von Beyond The Void, wegen denen ich eigentlich am LAI Konzert war. Als die dann auf die Bühne kamen, ist mir aufgefallen, daß ich sie schon Ende letzten Jahres am Schwarzton-Festival gesehn hatte.

    Ende März spielen wir mit denen in Weißenburg und ich weiß immer ganz gern, wer da mit auf der Bühne steht…

    Der Abend war trotzdem ned schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.