Import aus Bremen

Haake-Beck 12Echte Kenner wissen es schon lange: Obwohl Franken und damit Bamberg bekannt ist für viele Brauereien und gutes Bier, das beste Bier kommt aber nun mal von der Beck’s-Brauerei und damit aus Bremen. Viele werden es nicht wissen: Neben dem „Beck’s“ gibt noch andere Biermarken, und zwar „Haake-Beck“ und „Hemelinger“. Von Haake-Beck habe ich mir jetzt das ganz neue „Haake-Beck 12“ mitgebracht, das Bier für Werder-Fans. Geschmacklich hat sich eher nichts nicht viel geändert, macht aber nichts, denn es schmeckt ja! Genau das richtige für den heutigen Fußballabend mit Werder gegen Leverkusen. Gestern ging’s ja schon gut los, der FC Bayern hat ja schon gegen Bochum einen vielleicht ganz wichtigen Punkt im Kampf um die UEFA-Cup-Plätze geholt…

Ich muss mal in Bamberg bei real fragen, ob sie dass nicht auch ins Sortiment mit aufnehmen wollen… 🙂

Mal was Neues gegessen: Knipp

Am Wochenende habe ich zum ersten mal die Bremer Spezialität „Knipp“ gegessen. Das andere „Bremer Nationalgericht“, „Kohl und Pinkel„, kannte ich schon (schmeckt lecker), bei Knipp ging ich aber mit einer gewissen Unsicherheit an die Sache ran, da ich bis dahin nur gehört hatte, dass Knipp aus den Abfällen vom Schwein bestehen soll…. – Ich hab’s trotzdem probiert.
Knipp ist ähnlich einer „Grützwurst„, man schmiert sich die „Pampe“ aufs Brot und gut is‘. Schmeckt nicht schlecht, „Kohl und Pinkel“ ist aber schon besser. Ach ja: Die These mit den „Schweineabfällen“ wurde weder bestätigt noch dementiert, aber der Wikipedia-Artikel scheint diese Theorie eher zu stützen: Hergestellt wird Knipp aus Hafergrütze, Schweinskopf, Schweinebauch, Schwarte…
So oft werde ich Knipp dann wohl doch nicht essen…

-11 Grad. Cool!

Dass ich so was hier in Bamberg noch mal erleben würde hätte ich vor ein paar Wochen nicht gedacht. Tiefster Winter und andauernd hat es fast zweistellige Werte – Pluswerte wohlgemerkt. Doch was zeigt mir mein Autothermometer heute früh an? -11 Grad! Ja, wirklich mit einem Minus davor. Und dann liegt auch noch schön Schnee! Das ist doch mal im wahrsten Sinne des Wortes „cool“. Im Winter muss es einfach richtiges Winterwetter geben.

Nachtrag (26.01.2007):
Uhi, heute hat es sogar -14 Grad! Das wird ja immer besser…. 🙂

Ein mittleres Cola

Ist zwar schon etwas länger her, aber gestern ist mir diese kleine „Anekdote“ wieder eingefallen:
Ort: McDonald’s in Bremen
Ich: „… und ein mittleres Cola.“
Sie: „Was? Eine mittlegroße Cola?“
Ich: „Ja, eine mittelgroße Cola….“

Schon komisch bzw. peinlich, gerade in einem „McDonald’s“ verbessert zu werden…
Aber gut, in Bamberg und in allen anderen fränkischen Fastfoodtempeln wäre mir das sicherlich nicht passiert…

Killerspiele und Gewaltfilme

Eigentlich finde ich den persönlichen Blog vom Bildblog.de-Herausgeber Stefan Niggemeier gar nicht mal sooo toll, und trotzdem verweise ich innerhalb einer Woche schon zum zweiten mal auf einen Beitrag, diesmal auf „Finale Journalisten-Fantasien„. Anscheinend haben die Medien nichts kapiert. Schon wieder wird in Zusammenhang mit einer schrecklichen Gewalttat keine „Ursachenforschung“ betrieben, sondern gleich mal wieder auf so genannte „Gewaltfilme“ „eingeprügelt“. Konkret geht es diesmal um den Film „Final Fantasy VII: Advent Children“, der in Deutschland ab 12 Jahren freigegeben wurde. Arbeitet die FSK wirklich so verdammt schlecht oder kommt endlich mal jemand auf den Gedanken, dass die Ursache von Verbrechen doch nicht bei Filmen/Computerspielen zu suchen ist? Falls nicht bliebe ja eigentlich nur die Möglichkeit, alles was für 12-Jährige freigegeben wurde bzw. wird komplett zu verbieten. Mich wundert dass dieser Vorschlag noch nicht von Herrn Beckstein gekommen ist. Ach ja, der hat ja im Moment anderes zu tun…

iPhone schon auf amazon.de

Noch ist nicht klar wann das iPhone in Europa auf den Markt kommt, bestellen kann man es aber schon bei amazon.de.
Ein Liefertermin wird nicht genannt auch kein Preis. Bis vor Kurzem konnten man das Apple iPhone 8GB Handy für sage und schreibe 999 Euro vorbestellen – was laut Amazon-Verkaufscharts wohl auch einige gemacht haben. Etwas viel Geld für ein meiner Meinung nach unausgegorenes Mp3-Designer-Handy. Amazon scheint im Ãœbrigen verdammt gute „Connections“ zu Apple zu haben, wie kann man sich sonst den Satz auf der Produktseite „Im Angebot von Amazon.de seit: 17. August 2004″ erklären…

Bamberg = Braunschweig?

Was hat Bamberg mit Braunschweig zu tun? Nichts! Trotzdem könnte man meiner Meinung nach im bei Stefan Niggemeier gefundenen Blogbeitrag einfach „Braunschweig“ überall streichen und durch das Wort „Bamberg“ ersetzen – und der Beitrag würde immer noch passen…

Kleiner Auszug: „hier in braunschweig wird langsam alles ruhiger. inzwischen regen sich gerüchte, dass die stadt im herbst geschlossen wird und platz für einen großen parkplatz machen muss!

Irgendwann reicht’s

Eigentlich gehöre ich zu den Menschen, die in den USA nicht nur das schlechte sehen bzw. gesehen haben, eher sogar im Gegenteil und mit dieser Meinung stand ich oft alleine da. Irgendwann ist aber auch meine „USA-Toleranz“ ausgereizt. Was muss ich heute auf spiegel.de lesen: „Bush hebt Ölbohr-Verbot in der Bristol-Bucht auf“. Worum geht’s? In der Bristol-Bucht in Alaska durfte aus Umweltschutzgründen aufgrund eines Kongressbeschlusses weder nach Gas noch nach Öl gebohrt werden – bis jetzt. George W. Bush scheinen massive Bedenken von Umweltschützern und die Kongressentscheidung über das Bohrverbot wenig zu interessieren denn ab sofort dar munter drauf losgebohrt werden. Egal ob die einmalige Tierwelt Alaskas schaden erleidet oder nicht. Das schlimme Exxon-Valdez-Tankerunglück ist ja auch schon gut 17 Jahre her…

Aber was soll man von einem Land erwarten dem Umweltschutz (als einer der größten Umweltverschmutzer überhaupt) total egal ist (das Kyoto-Protokoll zur Verbesserung des Umweltschutzes wurde z.B. von allen Industrienationen ratifiziert – außer von Australien und? Überraschung! den USA!)
Aber immerhin: Vor wenigen Tagen haben die USA den Eisbären auf die nationale Liste der Bedrohten Tierarten gesetzt. Aber wahrscheinlicht hilft das dem Eisbären soviel wie wenn ich ihn auf „Jörns Liste der bedrohten Tierarten“ setzen würde…

Apples neue Wunderwaffe

Gerüchte gab’s schon lang, jetzt ist es endlich offizielle: Apple steigt mit dem iPhone in den Handymarkt ein. Sieht schon schick aus das Teil – das war’s aber auch schon. die größte „Innovation“: Es gibt eine taste, dafür ein großes Touchscreendisplay auf dem man mit seinen fettigen Fingern die Telefonnummer eingeben oder zum nächsten mp3-Titel springen kann. Und sonst? Nichts besonderes: Das Übliche was man von einem Handy erwarten kann, kein UMTS, dafür aber u.A. Wlan, alles in allem nichts Besonderes. Typisch Apple eben… Meiner Meinung nach eher eine Enttäuschung.
weitere Infos (inkl. Bild) findet man bei golem.de

Nachtrag:
Immerhin: Das Touchscreendisplay kommt von einem deutschen Hersteller, der Balda AG.

Nachtrag 2 (11.01.2007):
Es war schon verwunderlich, dass das Apple iPhone überhaupt iPhone heißt, da Cisco (Hersteller von Netzwerkprodukten) schon seit längerem ein Produkt unter diesem Namen anbietet. Heute nun die Reaktion von Cisco: Apple wird verklagt…