Kein Starbucks in Bamberg

Am Wochenende war ich mal wieder in Nürnberg und da heißt es dann gleich wieder: Ab ins Starbucks. Eigentlich bin ich alles andere als ein großer Kaffeetrinker, aber Starbucks mag ich einfach. Erstens ist das kein ‚Omacafé‘ und zweitens schmeckt dort der Kaffee einfach verdammt lecker, mein Favorit ist der ‚Vanilla Latte‘, der ist einfach nur genial!
Gut, billig ist Starbucks nicht gerade, aber so oft gehe ich dort ja auch nicht hin, denn in Bamberg gibt’s sowas leider nicht 🙁
Auch meine E-Mail-Anfrage hat daran leider nichts geändert:
Wir freuen uns natürlich sehr zu hören, dass Sie ein Starbucks-Fan und offensichtlich ein stets zufriedener Gast unserer Coffee Houses sind. Starbucks Coffee plant im Verlauf des Jahres 2006 kein Starbucks Coffee House in Bamberg zu eröffnen.
Nürnberg hat gleich 3 Starbucks fast ‚direkt‘ neben einander und was hat Bamberg? Nichts! Schade…

Joerns Blog 2.0

Hoppla, irgendwie sieht das hier doch auf einmal ganz anders aus!? Richtig, ich habe dem Blog ein neues ‚Theme‘ gegönnt. Gerade erst war das Standardtemplate einigermaßen eingerichtet und schon habe ich die umständlichen Anpassungen gleich wieder für ein neues Template vorgenommen. Ich bin mir noch nicht sicher ob das jetzt bleibt, vielleicht kommt auch wieder das Alte her. Vorteil des neuen Designs: Breiter und damit gibt’s mehr Platz und es ist auch etwas ‚farbenfroher’…

CD-Tipp: The Black Parade

Der große Musikfreak bin ich ja nicht, umso erstaunlicher ist es, das der sehr sehr seltene Fall in kürzester Zeit gleich zum zweiten Mal eintritt: Ich finde ein ganzes Album von vorne bis hinten mehr als gut. Diesmal schafft es My Chemical Romance mit ihrer neuen CD „The Black Parade“. Diese CD übertrifft noch mal das Vorgängeralbum „Three Cheers For Sweet Revenge“ mit dem absolut genialen Song „I’m Not Okay“, und damit ist eigentlich schon alles gesagt. Mit guter (,’harte‘) Musik und den passenden, traurigen Texten dazu gelingt ‚MCR‘ eine sehr gute Mischung.

Kino: deutschland. ein sommermärchen

„Da brennt der Bauuum“ ist eines der (unfreiwillig?) witzigen Zitate aus dem Film „deutschland. ein sommermärchen„, abgegeben von Jürgen Klinsmann. „Lohnt es sich eigentlich den Film im Kino anzuschauen obwohl er doch schon im Dezember im Fernsehen läuft?“ Diese Frage musste ich mir nach dem Film gestern Abend mit „nein, wohl eher nicht“ beantworten. Gut, der Film ist nicht schlecht, aber auch nicht der große Megafilm wie er von den Medien gerne dargestellt wird (mit Ausnahme von spiegel.de). Man weiss doch wie die WM ausgegangen ist, auch weiss man dass da die ein odere ander Hohlbratze rumläuft, was erfährt man dann durch den Film? Nicht viel, aber man darf den Film auch weniger als Dokumentarfilm als vielmehr als eine Art „Komödie“ sehen. Schon lustig wie Klinsmann vor dem Spiel die Mannschaft mit teils deftigen Worten aber relativ ruhiger Sprache heiß zu machen versucht – und keiner reagiert. Aber vor allem das Duo Podolski-Schweinsteiger sorgen für den ein oder anderen Lacher. Apropos „Schweini“: Dem habe ich unrecht getan, der Junge kommt gar nicht mal so unsympathisch rüber und das ist dann doch eine Erkenntnis die ich aus dem Film gewinnen konnte. Alles in allem kein besonders herausragender, aber dennoch unterhaltsamer Film, nur am Schluss hat mich eine Szene bzw. „Nichtszene“ arg gestört: Es wird abgestimmt ob man überhaupt noch Bock hat sich von den Fans nach dem letzen Spiel zu verabschieden. Das wäre doch mal interessant gewesen wer da mit „nein“ gestimmt hat, aber gezeigt wurde das natürlich nicht…

Es gibt 5 Euro Preisgeld

..in Form eines Amazon.de-Gutscheines. Jawohl richtig gelesen: Derjenige, der mein nachfolgendes Problem lösen kann, erhält von mir einen Amazon.de-Gutschein im Wert von sage und schreibe 5 (in Worten: fünf) Euro. Ist das nichts?
Es geht um „Favicons“, d.h., alle die nicht wissen was das ist brauchen schon mal nicht weiter lesen, sorry. Ich schaffe es beim besten Willen nicht, dass mir das Favicon dieses Blogs auch in der Adressleiste des Internet Explorer 7 angezeigt wird – obwohl dies (siehe andere Websites) eigentlich funktionieren sollte. Im Firefox funktioniert alles wunderbar, nur nicht im IE7. Eigentlich habe ich schon alles mögliche probiert, den Favicon-Aufruf 100-mal angepasst und auch das Favicon selbst wohl genau so oft mit verschiedenen Einstellungen abgespeichert. Es half alles nichts… Da mich das jetzt irgendwie richtig stört bitte ich deswegen um Mithilfe. Und da ja bekanntlich überall das Sprichwort „Umsonst ist der Tod“ gilt, gibt’s für den ersten, der mir die Lösung präsentiert, den besagten Amazon-de-Gutschein.

Buch-Tipp: Neue Vahr Süd

Einige werden sicherlich den Film „Herr Lehmann“ mit Christian Ulmen kennen. Der Film ist nicht schlecht, die Romanvorlage habe ich allerdings bis jetzt noch nicht gelesen. Dafür aber das Nachfolgebuch von Sven Regner, „Neue Vahr Süd“. Zeitlich spielt das Buch vor „Herr Lehmann“, denn es wird das Leben des 20-jährigen Frank Lehmann geschildert und dieses Leben ist alles andere als Langweilig: Frank Lehmann muss zur Bundeswehr (obwohl er das eigentlich gar nicht will), er zieht spontan zu Hause aus und in eine mehr als unkonventionelle WG ein und irgendwie rutsch er immer von einem Problem ins Nächste. Das Buch ist unterhaltsam und witzig geschrieben, oft regt es auch zum Nachdenken an (vor allem zum Schluss). Und wer wie Frank Lehmann beim „Bund“ war, dem wird die ein oder andere Schilderung ziemlich bekannt vorkommen. Alles in allem ein wirklich unterhaltsames Buch, nur der Schreibstil ist „gewöhnungsbedürftig“ bzw. nervt manchmal: Laut Wikipedia verwendet Sven Regner 890-mal den Ausdruck „dachte er“. manchmal denkt man dann doch beim Lesen, dass ist vielleicht das ein oder andere „dachte er“ zu viel…

Geschieht BenQ ganz recht!

Was ich mir bei Electrolux schon gewünscht hätte scheint bei BenQ endlich mal einzutreten: Die deutschen Konsumenten meiden die Produkte des taiwanesischen Herstellers von Notebooks und Computermonitoren, nachdem dieser seine deutsche Handyproduktion in die Insolvenz laufen hat lassen. Meines Wissens produziert bzw. produzierte BenQ außer Handys nichts in Deutschland, so dass man diesen Umsatzrückgang in Taiwan direkt zu spüren bekommen wird. Richtig so! Schade, dass so was nicht öfters funktioniert.
Weitere Infos gibt’s (wie so oft) bei golem.de

64 Packungen Wrigley’s Extra Professional Mints

64 Packungen Wrigley's Extra Professional MintsWieso habe ich 64 Mints-Packungen und was ist das überhaupt? Gute Frage! Ich habe mich im Internet als „Tester“ beworben und wurde (neben 299 anderen) auch ausgewählt diese Produktneuheit von Wrigley’s zu testen. Das neue daran: Zum einen handelt es sich nicht um Zahnpflegekaugummis sondern um Zahnpflege-Mints, zum anderen sollen pflegen die Dinger auch die Zunge! Mein Ersteindruck: Vor allem „Orange“ schmeckt wirklich nicht schlecht. Demnächst kann’s jeder selbst testen, denn schon bald sollen die Kaubonbons in den Handel kommen.

Das neue Handy ist da

Handy SonyEricsson W850iEndlich! Mein neues SonyEricsson W850i ist angekommen. Ersteindruck: Schickes Teil und hoffentlich geht der Schiebemechanismus nicht kaputt. Die mp3-Player-Funktionen sind (auf den ersten Blick) recht gut, der Klang ist es auf jeden Fall. Auch die Kamera (2 Megapixel) macht ganz ordentliche Bilder. Was aber nervt: Der Anschluss am Handy hat sich geändert, d.h. meine bisherigen SonyEricsson-Netzstecker kann ich wegschmeißen…